Borschtsch

Nach einigen Stunden Kochzeit fertig
Nach einigen Stunden Kochzeit fertig

Für die Zubereitung von Borschtsch braucht es Zeit.
Vermutlich gab es deshalb den letzten Borschtsch vor einigen Jahren.
Fleisch und Brühe kann am Vortag gekocht werden, aber auch die die rote Beete braucht gewürfelt länger als man zunächst annimmt.

Kraut, rote Beete und Karotten können gemeinsam gekocht werden, passen aber kaum in einen Topf. Die Kartoffeln kocht man am besten separat, sie werden sonst zu breiig.

Die Gemüse verlieren beim Garen an Volumen, am Ende kommt alles gemeinsam mit den verschiedenen Gemüsebrühen, der Rindersuppe und dem in Würfel geschnittenen Fleisch in einen Topf.
Dann wird mit Essig abgeschmeckt, so zerfallen die Kartoffeln nicht und die Säure hebt den Geschmack. Ich empfehle asiatischen Reisessig, er ist milder und schmeckt nicht hervor.

Ist alles fertig: viel kalter Sauerrahm und Dill dazu.

 

Rinderschulter und Knochen
Rinderschulter und Knochen
Suppengrün
Suppengrün
Kraut hobeln
Kraut hobeln
Rote Beete würfeln
Rote Beete würfeln
dazu Karotten
dazu Karotten
und Kartoffeln
und Kartoffeln
Tomaten schälen
Tomaten schälen
Das gekochte Suppenfleisch
Das gekochte Suppenfleisch
Wichtig: viel Dill
Wichtig: viel Dill

Einen Kommentar abgeben

%d Bloggern gefällt das: