Bratheringe mit Rösti und Sauerrahm

Bratheringe gibt es viel zu selten.Fertig mariniert und eingeschweißt halten sich die Heringe im Kühlschrank über eine Woche und ergeben ein unkompliziertes Essen. Ich habe Brathering noch nie selbst eingelegt und es ist auch nicht nötig, denn auf dem Bauernmarkt an der Pinakothek der Moderne gibt es ihn beim dortigen Fischhändler wie man ihn besser nicht machen kann. Aus der Dose mag ich ihn nicht, der Fisch ist mir zu hart und überwürzt. Dazu passen Bratkartoffeln, Kartoffelsalat oder Rösti mit Sauerrahm.

Bauernmarkt an der Pinakothek der Moderne
München
Samstag 7:00 – 13:00 Uhr

3 Kommentare

  • Petra Hammerstein
    9 Jahren ago

    Billig war er und gut, der Hering vom bayrischen Fischhändler, ohne Zwiebeln eingelegt. Wir haben hier scheinbar tatsächlich keine Ahnung, aber Hauptsache ist, es schmeckt. Und das tut die Kombination. Vielleicht geht es aber mehr in die Richtung „russische Sakuska“.

  • christian sternberg
    9 Jahren ago

    Nein! Nein, das geht nun wirklich nicht! Erstens ist der Hering kein Arme-Leute-Essen mehr, dazu ist er viel zu teuer geworden. Und dann kann man den einfach nicht ohne die Zwiebelringe servieren, die genau so lange wie der Hering im Sud gelegen haben servieren. Sorry, aber ich weiß das, weil bei uns zu Hause der Fischmann dienstags und donnerstags durch die Straße fuhr und Ihr im Fischmarktbuch von Hannes Bötticher (https://www.freistern.de/verlag/) nachlesen könnt, wie das dann zu Hause bei uns an der Küste zuging. Ja, ja, ich weiß: Einstein wusste alles und Ihr Münchner wisst alles besser. Aber so geht das wirklich nicht!

    • alexandra v.
      6 Jahren ago

      der mann hat sorgen … .

ähnliche Einträge

%d Bloggern gefällt das: