Bressehuhn in Sahnesoße mit Champignons

Feines Geflügel aus der Bresse
Feines Geflügel aus der Bresse

Hier das auf Anregung nachgekochte und etwas veränderte Rezept “ Poulet de Bresse a la creme“.
Anstatt der Zwiebel kamen erst am Ende der Garzeit Frühlingszwiebeln in die Sahnesoße.
Dazu auch Champignons, die ich gerne wie bei Blanquette de veau in Sahnesoßen mag.
Und ein Schuß Noilly Prat bevor mit Weißwein aufgegossen wird.

Ich habe sehr kleine Karotten als Beilage gewählt, die ganz gelassen werden konnten.
Besonders flaumig wurden die Rüben weil ich sie nicht geschält, sondern die Schale abgeschabt habe.
Hierbei entsteht eine raue Oberfläche, die beim Braten nicht fest wird.

Ein sehr unkompliziertes Rezept, das Huhn wird fast von selbst fertig.
Dabei ist nur darauf zu achten, dass es nicht zu lange im Rohr bleibt und übergart.

 

Arte – Poulet de Bresse a la creme

 

Das Huhn
Das Huhn
zerteilen
zerteilen
würzen und mehlieren
würzen und mehlieren
und golden anbraten
und golden anbraten
Kleine Karotten
Kleine Karotten
und weiße Champignons
und weiße Champignons
Sahne angießen
Sahne angießen
Karotten karamellisieren
Karotten karamellisieren
Nach den Champignons die Lauchzwiebeln einlegen
Nach den Champignons die Lauchzwiebeln einlegen
Frisch aus dem Ofen mit den Karotten servieren
Frisch aus dem Ofen mit den Karotten servieren
Schön cremig
Schön cremig

2 Kommentare

  • Zizibe
    7 Jahren ago

    Ich hoffe, es hat dir geschmeckt, denn du hast das Rezept noch verfeinert. Leider komme ich an ein solches Viecherl nicht so leicht ran wie du.

    • Petra
      7 Jahren ago

      Ja, war sehr gut. Ich mag ja alles, was in Richtung Blanquette geht.
      Das Bressehuhn hat einen bestimmten Eigengeschmack, aber das Rezept funktioniert auch mit einem anderen guten Biohuhn oder Maishähnchen. LG

Einen Kommentar abgeben

ähnliche Einträge

%d Bloggern gefällt das: