Brezensuppe

25. März 2013
Kommentare deaktiviert für Brezensuppe
Auch hier viel Schnittlauch
Auch hier viel Schnittlauch

Aus alten Brezen werden entweder Knödel gemacht oder sie kommen in die Suppe.
Die Brezen müssen nicht uralt sein, ein Tag reicht aus, aber Hauptsache nicht frisch.
Denn frische Brezen finde ich in der Brühe zu schwammig.
Ich schneide die noch nicht zu alt gewordene Breze in dünne Scheiben, nämlich bevor sie steinhart ist und nur noch Plastiktüte und Fleischhammer helfen:
Brezen in die Tüte stecken, zudrehen und draufklopfen. Die Methode eignet sich aber nur für Knödel, es entstehen zu viele Brösel.
Klassisch wären noch abgeschmolzene Zwiebeln als Einlage, mir war mehr nach frischen Schnittlauch.

Trockene Brezenscheiben
Trockene Brezenscheiben
Im Teller mit Brühe auffülllen
Im Teller mit Brühe auffülllen

Related Posts

%d bloggers like this: