Der perfekte Bismarckhering

Denn was mich normalerweise am Bismarckhering stört ist hier nicht der Fall:
die Filets sind fleischig, nicht zu sauer und nicht so platt, auch ohne Süßstoffgeschmack, der in einigen fertig eingelegt gekauften Heringen
zu finden ist.
Die selbst eingelegten Fische schmecken nach Fisch und sind nicht überlagert von Essig.
Während der ersten 12 Tage in der Lake habe ich immer wieder ein Stück probiert um die geschmackliche Veränderung zu verfolgen.
10 Tage erscheinen mir das Minimum an Reifezeit, ab hier verschwindet der leicht tranige Geschmack des Herings.

Ich schneide ich alles nicht so klein, weder die rote Beete noch das Fischfilet , ich mag etwas mehr Biss beim Essen.
Das kann natürlich jeder anders machen.

Die ersten vier Heringe wurden zu einem Salat mit roter Beete verarbeitet, an Heilig Drei König legen wir mit die restlichen vier Stück als Sahnehering ein.

Dann kaufe ich gleich ddas nächste Kilo, meine Bismarkheringe oder Rollmöpse mache ich in Zukunft jedenfalls immer selbst.




Rezept

keine Mengenangabe

Der perfekte Bismarckhering

  1. 4 eingelegte Heringe
  2. 3 mittelgroße Knollen rote Beete
  3. 1 Becher sauer Rahm
  4. 1 Becher süßer Rahm
  5. 1 Becher Creme Fraiche
  6. 3 EL Mayonnaise
  7. 100 Gramm Wahlnüsse grob gehackt
  8. 8 Gramm Salz
  9. weiße Zwiebel
  10. italienische Salami am Stück
 
  1. Rote Beete waschen, nichts abschneiden oder die Knolle verletzen, da sie sonst beim Kochen ausblutet
  2. Die Knollen in kochendes Wasser geben und ca. 40 Minuten kochen. Am Ende der Kochzeit kann mit einer dünnen Nadel eingestoschen werden um den Garpunkt zu testen
  3. Die fertigen Beeten abkühlen lassen, schälen und in Würfel schneiden
  4. Fische aus der Lake nehmen, Flossen entfernen, am Rücken aufschneiden und entgräten
  5. Fischfilets längs halbieren und in Würfel schneiden
  6. Alle Rahmsorten, Mayonnaise und ca. 8 Gramm Salz in einer Schüssel vermischen, rote Beete, Fisch und Nüsse untermischen
  7. Im Kühlschrank bis zum Servieren ziehen lassen
  8. Fein gewürfelte Zwiebel und Salami erst kurz vor dem Servieren untermengen, und auch nur in die Menge, die serviert wird. Ohne Zwiebeln hält der Salat einige Tage im Kühlschrank.
 

Einen Kommentar abgeben

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .

ähnliche Einträge