Der perfekte Bismarckhering

1. Januar 2015
Kommentare deaktiviert für Der perfekte Bismarckhering

Denn was mich normalerweise am Bismarckhering stört ist hier nicht der Fall:
die Filets sind fleischig, nicht zu sauer und nicht so platt, auch ohne Süßstoffgeschmack, der in einigen fertig eingelegt gekauften Heringen
zu finden ist.
Die selbst eingelegten Fische schmecken nach Fisch und sind nicht überlagert von Essig.
Während der ersten 12 Tage in der Lake habe ich immer wieder ein Stück probiert um die geschmackliche Veränderung zu verfolgen.
10 Tage erscheinen mir das Minimum an Reifezeit, ab hier verschwindet der leicht tranige Geschmack des Herings.

Ich schneide ich alles nicht so klein, weder die rote Beete noch das Fischfilet , ich mag etwas mehr Biss beim Essen.
Das kann natürlich jeder anders machen.

Die ersten vier Heringe wurden zu einem Salat mit roter Beete verarbeitet, an Heilig Drei König legen wir mit die restlichen vier Stück als Sahnehering ein.

Dann kaufe ich gleich ddas nächste Kilo, meine Bismarkheringe oder Rollmöpse mache ich in Zukunft jedenfalls immer selbst.




Rezept

ID, 'menge', true); ?>

Der perfekte Bismarckhering

Related Posts

%d bloggers like this: