Ein Abend mit Irish Beef, Bobby Bräuer und Philip Jaeger in der BMW Welt

(Werbung Markennennung) Wir steuern auf Weihnachten zu und es stellt sich allmählich die Frage, was für einen Braten es geben soll.
Ich bin nicht der Typ, der viel plant und entscheide mich immer kurzfristig.
Wer eine größere Anzahl an Gästen aus Familie und Freundeskreis erwartet muss etwas langfristiger planen.

Für mich ist Roastbeef immer perfekt für solche Anlässe, es ist unkompliziert, schmeckt heiß, lauwarm und kalt, ist nicht so förmlich und einfach zu handhaben.
Mit einer Lammkeule ist es ähnlich, was das Unkomplizierte betrifft.
Als Gericht ist sie aber etwas aufwendiger, da die Keule für meine Empfinden mehr Beilagen vertragen kann.

Beide Fleischgerichte gab es von Irish Beef bei einem BBQ-Abend mit Bobby Bräuer in der
BMW-Welt zu probieren.
Dazu passend wurden verschieden Salate serviert, es war auch noch etwas wärmer.

Bobby Bräuer und das Restaurant „Esszimmer“ in der BMW Welt sind eine münchner Institution, ausgezeichnet mit zwei Sternen im Guide Michelin mit 18 Punkten im Gault Millau.

Die BMW Welt verfügt noch über ein zweites Restaurant mit Terrasse, das „Bavarie“, ausgezeichnet mit 15 Gault-Millau-Punkten.
Dort ist Philip Jaeger Küchenchef.
Und so bereiteten Bobby Bräuer und Philip Jaeger gemeinsam ein fulminantes BBQ auf der Terrasse des Bavarie zu.

Vom Amuse gueule, irische Auster mit Rhabarbervinaigrette, gibt es kein Foto, war zu schnell weg bei mir.
Irische Austern sind unwiderstehlich.
Roastbeef und Lammkeule kamen aus aus dem Smoker, perfekt auch für den Winter.
Vor allem muss man sich hier kaum um was kümmern und kann sich mit den restlichen Gängen und Beilagen befassen.

Tatar liebe ich an Silvester, wolfe ich auch gerne selbst.
Dazu Austern und auch Roastbeef. So kam ich an diesem Abend eigentlich ganz unerwartet in den Genuss meines Lieblingsmenüs.
Schön ist daran auch, dass es nur frische Zutaten und Beilagen braucht, es ist sehr pur, was ich sehr schätze.

Als Dessert wurde eine BBQ Heiße Liebe serviert, mit geräucherten Vanille Parfait.
Klingt irgendwie gewollt, nicht aber von zwei Spitzenköchen zubereitet.
Es war der perfekte Abschluss.

Ich war leider noch nie in Irland, aber es ist bekannt, dass dort Kühe und Schafe fast das ganze Jahr über im Freien grasen.
Das Klima ist auch im Winter so mild, dass große Stallungen keinen Sinn machen würden.
Die Fütterung besteht so automatisch aus frischen Gras.
Ich kaufe gerne irisches Fleisch und auch andere Milchprodukte, der Tierhaltung und der daraus folgenden Qualität wegen.

Ich danke Bord Bia für die Einladung zu diesem schönen Abend.

 

 

 

 

 

Einen Kommentar abgeben

ähnliche Einträge