Fischpflanzerl asiatisch mit Kartoffelsalat

Fischpflanzerl mit Kartoffelsalat
Fischpflanzerl mit Kartoffelsalat

Geplant war alles ganz anders. Es begann damit, ich traue es mich kaum sagen, dass ich ein Fischfilet in der Metzgerei gekauft habe. Denn reingegangen bin ich wegen Schnitzel, die ich paniert in viel Butterschmalz braten wollte. Mit schön geworfenen Pladern.
Die Schnitzel haben mir nicht gefallen, dann las ich auf einer Tafel: Freitags immer frischer Fisch.
So, da war der Bogen zum panierten Goldbarschfilet. Schön locker, mit Kartoffelsalat.
Goldbarsch gabe es aber nicht, nur Victoriabarsch. Habe ich eben den genommen.
Zu Hause packte ich den Fisch aus und war entsetzt: irgendwie war das riesen Filet steinhart und sehnig. Zum panieren jedenfalls nicht geeignet. Ich dachte dann an Fish & Chips und schnitt den Fisch in Stücke. Die waren aber auch beinhart und werden unter einer Panade auch nicht fein.
Der einzige Ausweg waren Fischpflanzerl. Und die wurden richtig gut. Obwohl der Fisch tatsächlich so fest war, dass mein Pürierstab fast den Geist aufgegeben hätte (besser nimmt man den Mixeraufsatz, den habe ich aber leider beim Umzug verloren).
Es ist nur ein Pflanzerl übrig geblieben, das habe ich eben kalt gegessen. Die Pflanzerl eignen sich hervorragend für Partys, eben weil sie eben auch kalt so gut sind. Für Corinnas geburtstagsparty haben wir im letzten Jahr Berge davon gebraten, wir dachten, wir hätten mit der Menge wie immer übertrieben. Auch hier blieb kein einziges übrig.

Fischfilet zerkleinert
Fischfilet zerkleinert

und mit Ei, Zwiebel, Knoblauch, Ingwer und Semmelbröseln
und mit Ei, Zwiebel, Knoblauch, Ingwer und Semmelbröseln

Sieglinde festkochend
Sieglinde festkochend

süße, französische Zwiebel
süße, französische Zwiebel
goldgelbe Fischpflanzerl
goldgelbe Fischpflanzerl
noch für 5 Minuten bei 150 Grad ins Rohr
noch für 5 Minuten bei 150 Grad ins Rohr
aussen knusprig und innen locker
aussen knusprig und innen locker

Rezept

ID, 'menge', true); ?>

Fischpflanzerl asiatisch mit Kartoffelsalat

7 Comments

  • Mic
    8 Jahren ago

    Hier gab es mal vor einiger Zeit eine interessante Diskussion über den Kartoffelsalat. Ich habe erst vor kurzem von meiner Mutter erfahren, dass meine Oma, bei der ich so gerne den Kartoffelsalat verdrückt habe, diesen ohne Rinderbrühe zubereitet hat. Sie nahm nur Wasser (!), Essig, Öl, Salz, Senf und Pfeffer.

    • Petra
      8 Jahren ago

      Ich mache ihn gelegentlich auch ohne Brühe, weil den Brühegeschmack nicht jeder mag.  Das mit Wasser und Senf kenne ich nicht, probiere ich aus. Vielen Dank.

  • lorenz
    9 Jahren ago

    Schmeckt auch gut mit Koriander (statt Petersil) und mit kleingeschnitten, ungekochten dünnen Bohnen.

    • Petra
      9 Jahren ago

      Eine gute Idee, könnte man eigentlich öfter auch geplant kochen. Machst Du die Bohnen irgendwie an? Liebe Grüße
      Petra

  • Zizibe
    9 Jahren ago

    Man muss sich nur zu helfen wissen

  • 9 Jahren ago

    Die Fischpflanzerl sehen aber wirklich seeehr lecker aus!

Related Posts

%d bloggers like this: