Gaststätte Großmarkthalle

Sehr krosse Brezen bei Wallner
Sehr krosse Brezen bei Wallner

Viel zu selten komme ich in die Nähe der Großmarkthalle.
Und somit auch nicht ins Wirtshaus.
Dabei lohnt es sich auch extra zum Essen hinzufahren, in die Gaststätte Großmarkthalle.
Wie es sogar nur zum Weißwürste holen ein Bekannter heute getan hat, den wir zufällig auf dem Parkplatz vor dem Gasthaus getroffen haben.
Denn ich war mit meiner Mutter und Freundin Corinna in der Gegend etwas zu erledigen,
was schon seit einigen Tagen geplant war.
Wie auch der anschließende Wirtshausbesuch.

Früh dran waren wir, weshalb es mit meinem Ochsenschwanzragout nichts wurde.
Das stand nämlich auf der Mittagskarte, deren Gerichte um 10:15 Uhr noch nicht fertig sind.
Das Schmorgericht dauert eben etwas, aber Corinna konnte das Blut- und Leberwurstgröstl schon bestellen.

Aber Vormittags gibt es eine Frühstückskarte, die mir sehr entspricht, nebenbei alle so guten Würste der Familie Wallner aus eigener Metzgerei.
So kam ich zu einem Kalbsbeuscherl mit Semmelknödel, wie man es besser nicht machen an.
Denn normalerweise bin ich immer misstrauisch was die Bestellung von Lüngerl betrifft.
Hier nicht.

Aber auch alle, die nicht so wild auf Innereien und Blutwürste sind, finden etwas auf der Karte.
Es gibt auch Schweine- und Hackbraten, Fleischpflanzerl, Ochsenbrust, Tellerfleisch,
Wiener Schnitzel, Entenbrust und Brotzeitteller.

Die Portionen sind üppig, aber wir sind gute Esser, Corinnas Gröstl enthielt wenige Kartoffeln und bestand hauptsächlich aus den Würsten, die in der Pfanne gemischt wurden.
Dazu gab es ein sehr gutes Sauerkraut.

Und meine Mutter wusste seit Tagen, was sie bestellen wird: die kälbernde Bries-Milzwurst gesotten. Zu der ein hausgemachter Kartoffelsalat serviert wird.

Jeder hat noch eine der hervorragenden, knusprigen Brezen gegessen und wir waren glücklich.
Wir kommen bald wieder, etwas später und dann bekomme ich vielleicht meinen Ochsenschwanz.
Aber wenn nicht esse ich auch alles andere.

Gaststätte Großmarkthalle
Kochelsseestrasse 13
81371 München
Tel: 089-764531
Fax.: 76775821

Geöffnet von Mo.-Fr. von 7:00 17:00 Uhr, Sa. von 7:00 – 13:00 Uhr
Durchgehend warme Küche
Keine EC oder Kreditkarten

Alle Würste können über die Küche auch zum Mitnehmen gekauft werden.

 

Es ist noch ruhig zwischen Frühstück und Mittagessen um 10:30 Uhr
Es ist noch ruhig zwischen Frühstück und Mittagessen um 10:30 Uhr
Frühstückskarte
Frühstückskarte
Tageskarte
Tageskarte

Beuscherl mit lockeren Semmelknödel
Beuscherl mit lockeren Semmelknödel

Blut- und Leberwurst Gröstl
Blut- und Leberwurst Gröstl

Gesottene kälberne Briesmilzwurst im Sud
Gesottene kälberne Briesmilzwurst im Sud

Dazu eine große Portion Kartoffelsalat
Dazu eine große Portion Kartoffelsalat

Auch sehr interessant, der Imbiss
Auch sehr interessant, der Imbiss
in der Halle
in der Halle
Wir kommen wieder
Wir kommen wieder

4 Kommentare

  • Fritz Albert
    7 Jahren ago

    servus aus zwiesel.

    genialer blog. mehr sog i ned. einfach da wahnsinn.

    https://weisswurstbayern.wordpress.com/ 

    weiterhin alles gute.

  • kh
    8 Jahren ago

    Da will ich ja schon ewig hin. Jetzt muss ich es einfach mal schaffen! Danke für die „Erinnerung“!!

    • Petra
      8 Jahren ago

      Ja, unbedingt… LG

  • Vivianweigert
    8 Jahren ago

    bin ich heute dran vorbeigefahren und war leider zu spät dran für ein schönes Wurst-Frühstück… aber freu mich drauf!

ähnliche Einträge

%d Bloggern gefällt das: