Lasagne mit Schlutzkrapfenfüllung

Lasagne frisch aus dem Ofen
Lasagne frisch aus dem Ofen

Anneliese Kompatscher’s „Die Küche in Südtirol“ gehört zu meinen Lieblingskochbüchern. Nach ihrem Rezept habe ich vor Jahren eine hervorragende Lasagne gemacht, sie ist die einzige, die entgegen der Packungsempfehlung angibt die getrockneten Teigplatten vorzukochen. Der Unterschied ist finde ich enorm, die Lasagne wird viel geschmeidiger und saugt nicht alle Sauce auf.

Anneliese Kompatscher „Die Küche in Südtirol‟
Anneliese Kompatscher „Die Küche in Südtirol‟

Heute sollten es Schlutzkrapfen sein, nur leider hat sich der Fertigteig von Basic dafür nicht geeignet, er ist zu dick. Man soll ihn zwar der Beschreibung nach ausrollen können, was mir aber nicht danach aussah. Dicken Nudelteig kann ich schon bei anderen gefüllten Nudeln nicht ausstehen und schon gar nicht bei Schlutzkrapfen. Die Fülle aus Ricotta, Parmesan und Spinat war schon fertig und so habe ich mich für eine Lasagne entschieden. Dafür passte der frische Teig sehr gut, diesen braucht man nicht vorkochen. Für 2 Personen reichen in einer kleinen Reine 3 Lagen, auf die letzte Nudelschicht habe ich Bechamelsauce und geriebenen Parmesan verteilt. Meine Befürchtung, mit nur Ricotta zwischen den Lagen könnte die Lasagne trocken werden war unbegründet und ich kann das Rezept weiterempfehlen. Wer will kann aber mehr Bechamelsauce machen und wie bei der Fleischlasagne über die Spinat-/Ricottamischung zwischen die Lagen geben.

Bionudelteig
Bionudelteig
Lasagne mit Ricotta-Spinatmischung
Lasagne mit Ricotta-Spinatmischung
Lasagne mit Bechamelsauce und Parmesan betreut
Lasagne mit Bechamelsauce und Parmesan betreut
Lasagne mit Schlutzkrapfenfüllung
Lasagne mit Schlutzkrapfenfüllung

Einen Kommentar abgeben

ähnliche Einträge

%d Bloggern gefällt das: