Paglia e fieno mit Steinpilzen und Schweineschnitzel

Schweineschnitzel, Paglia e Fieno und Steinpilze
Schweineschnitzel, Paglia e Fieno und Steinpilze

Pilze liebe ich in jeder Form, gebraten, in Öl eingelegt und getrocknet. Bevor die Pilzsaison zu Ende ist will ich noch viele Pilzgerichte kochen und vor allem Pilze einsalzen, eine russische Konservierungsmethode die hier in Vergessenheit geraten ist. Oft bin ich im Wald spazieren gegangen und habe dort immer die verschiedensten Pilze stehen sehen. Gesammelt habe ich nie welche, mir scheinen die essbaren den giftigen zu ähnlich. Der einzig klar erkennbare Pilz war immer nur der Fliegenpilz, die anderen Unterschiede haben mir nie eingeleuchtet. Deshalb kaufe ich die Pilze meist an Ständen in der Fußgängerzone. Wie letzte Woche schöne, kleine Steinpilze, die ich zu Schweineschnitzel und Nudeln gegessen habe. Die Nudeln, Paglia e Fieno, weiße und grüne Tagliatelle, haben besonders gut gepasst.

Führer für Pilzfreunde
Führer für Pilzfreunde
Steinpilze in der Pfanne gebraten
Steinpilze in der Pfanne gebraten

4 Kommentare

  • 9 Jahren ago

    wo denn?

  • 9 Jahren ago

    Steinpilze sind für mich die besten Pilze, die man im Wald finden kann. Sie sind am aromatischsten und geben dem Gericht ihren eigenen Touch. Ein Traum.

    • Petra
      9 Jahren ago

      Mit sind es auch die Liebsten. Der Steinpilz ist auch der einzig essbare, den ich im Wald erkenne und mich sammeln traue.

      • adahgio
        9 Jahren ago

        ja weil der hexenröhrling sich zum glück deutlich blau verfärbt…

Einen Kommentar abgeben

ähnliche Einträge

%d Bloggern gefällt das: