Matjessalat mit bunten Rübchen, Karotten, Rösti und Estragon-Sauercreme

Immer unwiderstehlich: Estragon
Immer unwiderstehlich: Estragon und Sauerrahm

Am 11. Juni begann in Deutschland offiziell die Matjessaison und seither wurden bei und schon einige Matjesfilets verspeist.
Jedoch immer pur.
In den letzten Tagen aber gab es zweimal Matjes in ungewohnter Form, also nicht pur, als Tatar oder „Hausfrauen Art“ mit Salzkartoffeln.

Heute das Rezept für den Salat mit bunten Rübchen und Karotten, ohne Mayonnaise oder Joghurt im Dressing, die Kartoffelbeilage besteht aus einem knusprigen Rösti.
Die Sauerrahm- Crème fraîche Soße mit Estragon wird separat auf dem Teller serviert, wovon gern mehr gemacht werden kann, wie auch von den Rösti, die dazu so grandios schmecken.

Morgen Matjes „Hans Albers“, mit Nordseekrabben.

 

Ein Bund gemische Rübchen: rote Beete und Mairübchen
Ein Bund gemische Rübchen: rote Beete und Mairübchen
und bunte Karotten
und bunte Karotten

Rübchen kochen
Rübchen kochen

Karotten schälen und schneiden
Karotten schälen und schneiden

schön feste Matjesfilets
schön feste Matjesfilets würfeln

zum Anmachen alles in eine Schüssel geben
zum Anmachen alles in eine Schüssel geben

Kartoffelrösti braten
Kartoffelrösti braten

Estragon-Sauercreme anrühren
Estragon-Sauercreme anrühren

fertig abgeschmeckt sofort servieren
fertig abgeschmeckt sofort servieren

Einen Kommentar abgeben

%d Bloggern gefällt das: