Stoppelgans – Die erste Gans vor der Kirchweih

Die zweite Portion
Die zweite Portion

Und unserer erste Stoppelgans.
Denn wer eine haben möchte sollte sie im Sommer bestellen, in München über Stephanie’s Geflügelparadies auf dem Viktualienmarkt.
Letztes Jahr war ich zu spät dran, was diese Jahr nicht geschehen durfte,
habe ich bei meinem Polenbesuch zum Thema Gans ihren Züchter Michael Claßen kennen gelernt.

Die Stoppelgans ist eine ca. 8 Wochen alte Weidegans, die vor der ersten Mauser geschlachtet wird.
Heute nahezu unbekannt war sie zu Fontanes Zeiten eine begehrte Leckerei, denn ihr Fleisch ist zarter, wobei es aber kräftig nach Gans schmeckt.
Bei Claßens haben die Tiere viel Auslauf und werden vorbildlich gehalten.
So ist die Weihnachtsgans auch schon bestellt.

  • Claßen Stoppelgänschen
  • Claßen's Stoppelgans kommt im speziellen Einschweißbeutel
    Claßen’s Stoppelgans kommt im speziellen Einschweißbeutel

    Gut salzen und einige Stunden ziehen lassen
    Gut salzen und einige Stunden ziehen lassen

    Füllung zusammenstellen
    Füllung zusammenstellen

    Blaukraut hobeln
    Blaukraut hobeln
    und Semmelknödel machen
    und Semmelknödel machen
    fertig nach 3 Stunden
    fertig nach 3 Stunden
    und ein Stück Brust mit Semmelknödel und Blaukraut
    und ein Stück Brust mit Semmelknödel und Blaukraut

    Rezept

    Rezept für vier Personen

    Stoppelgans – Die erste Gans vor der Kirchweih

    • 1 Stoppelgans (ca. 3 kg)
    • 2 große säuerliche Äpfel (Braeburn oder Boskop)
    • 2 große Zwiebeln
    • 1 Karotte
    • frischen (ca. 4 Zweige)  oder getrockneten Majoran (1 EL)
    • Pfeffer
     
    1. Innereien und Fettteile aus der Gans entnehmen, den Magen säubern und je nach Verwendung zum Mitbraten bereitstellen oder andersweitig verwenden
    2. Gans waschen, mit Küchenkrepp innen und außen abtrocknen
    3. Die ersten 2 Flügelteile abtrennen, Gans in die Bratreine legen, innen und aussen  gut salzen. Einige Stunden oder über Nacht an einem kühlen Ort ziehen lassen
    4. Rohr auf 160 Grad vorheitzen
    5. Zwiebel schälen, mit dem entkerneten Apfel in Stücke schneiden und alles mit dem Majoran mischen
    6. Gans mit der Zwiebel-Apfelmischung füllen, mit den Flügelteilen, einer kleingeschnittenen Karotte, den Fettstücken und gegebenfalls mit Mägen und Kragen auf der Brustseite in die Reine legen
    7. Erst bei 160 ° für 2 1/2 Stunden ins Rohr schieben, dabei gelegentlich bepinseln und nach einer Stunde wenden
    8. Auf dem Rücken fertiggaren, immer wieder bepinseln und die letzten 10 Minuten zum Bräunen auf 200 Grad hochschalten

    1 Kommentar

    • valentina pruefer
      5 Jahren ago

      Comment

    ähnliche Einträge

    %d Bloggern gefällt das: