Strassburg – 1749

Lange im Gedächtnis bleibt der Besuch im 1749, sei es der Aal,
die Froschschenkel oder das Steak mit Sauce Bernaise.

Seit 2014 führt das 1749 einen Michelinstern und Fabien Raux kocht
eigentlich alles, was ich besonders gerne mag.
Pommes soufflé sind immer klasse, macht man sich nie zu Hause
(warum eigentlich nicht??).

Froschschenkel mache ich auch nie, die groben, asiatischen kaufe ich nicht
und an Beziehungen zu einem feinem Produzenten fehlt es mir.
Nicht aber dem 1749, die Froschschenkel in Tempura gebacken sind butterzart
und erinnerten mich an meine Kindheit.
Damals gab es ein kleines Bistro in der Amalienstrasse, das „Aquitaine“,
wo es ganz wunderbare gab.

Der blaue Hummer meiner Freunde war geschmacksintensiv und elegant
zubereitet, das Angus Steak zu erwähnten Pommes soufflé und Sauce Bernaise
perfekt gebraten.

Immer im Kopf blieb mir eine meiner Lieblingsspeisen: Aal.
Im 1749 mit zarter Lauch-Mousseline serviert, absolut spektakulär und so fein,
wie es das Foto vielleicht transportieren kann.

Die Nachspeisen sind fruchtig, teils cremig, ich mag die mit weniger (oder ohne) Schokolade, das Gebäck mit Pfirsich war ein perfekter Abschluß.

Nach Verlassen des Restaurants ist es nicht weit zur Kathedrale, die nachts
im August um 22.15 / 22.45 / 23.15 / 23.45 Uhr illuminiert wird.
Ein schöner Spaziergang über den Fluss.
Auf dem wir am nächsten Tag noch eine Rundfahrt mit dem Touristenboot
unternommen haben.

Was wirklich eindrucksvoll ist, so konnte ich einige Stadtteile aus einer anderen
Perspektive wiedersehen, welche ich auf Spaziergängen, auch am Flussufer,
schon entdeckt hatte.
Aber auch Gebäude und Gegenden, welche auf einem zwei Tages Trip
nicht auf dem Weg liegen, lassen sich hier entdecken.

Strassburg eignet sich ganz wunderbar für ein verlängertes Wochenende, wer
mit dem Auto unterwegs ist kann noch Ausflüge ins Umland machen.
Wobei hier ruhig Zeit eingeplant werden kann.
Was aber auch für Strassburg gilt: die Stadt ist zauberhaft und
kulturell wird vieles geboten.
Restaurants, vom Michelinstern bis zur Winstub, gibt es viele zu entdecken.
Und auch mit dem Bus lässt sich das Elsaß erkunden, es sind nur kurze
Entfernungen ins nächste hübsche Städtchen.
Ich muss mir hier auch einmal ausgiebig Zeit nehmen.

1741

22 Quai des Bateliers
67000 Strasbourg
Frankreich

 

Einen Kommentar abgeben

ähnliche Einträge