Traditionell essen gehen in Straßburg

Ich habe viel übrig für traditionelle Gasthäuser.
Früher gab es am Dorf neben jeder Kirche ein Gasthaus, welches ein Lebensraum war.
Das ist großteils vorbei.
In den Innenstädten fungierten die Traditionshäuser lange oft nur noch Massenabfertigungen und waren teils Touristenfallen.
Die Zeiten haben sich geändert, die Qualität sich enorm verbessert,
Internetbewertungen und mehr Konkurrenz machen hier Druck.

Aber es gab immer Restaurants, die seit vielen Jahren, wenn nicht über Jahrzehnte,
empfehlenswert waren und noch immer sind.
Wohin man guten Gewissens als Einheimischer die Fremden auf Anfrage
hinschicken kann.
Geht mir in München so und es ist vermutlich überall das Gleiche.

So erschien es uns mit dem „Maison Tanneur“.
Traditionell essen in Straßburg? Das wollten wir. Sauerkraut, Kassler,
Schnecken: das „Maison Tanneur“ wurde uns öfter ans Herz gelegt.

Die Gegend ist touristisch zwar stark überlaufen, beim Betreten
des Restaurants eröffnet sich aber eine eigene Welt.
So soll es für mich sein: ich möchte im Lokal der Welt entrücken.

Das Restaurant ist traditionell und gemütlich, die Ober routiniert, aber
zuvorkommend und freundlich.
So funktioniert auch alles wie ein Uhrwerk.
Ich war erfreut über die saueren Nierchen auf der Karte, Kassler mit Kraut
und Kartoffeln,oder Zander auf Kraut machten die Entscheidung schwer.
Aber die Portionen sind groß (vor allem vom Kassler) und so fiel
überall bei den Freunden noch etwas zum Probieren ab. War alles wunderbar.
Würde ich sofort wieder hingehen.

Nachmittags besichtigten wir die Gemäldegalerie des Palais Rohan,
ein ausgedehnter Stadtrundgang machte auch Spaß.
Vorbei am Kuttelplatz, Ferkelmarktplatz oder Lungegässl.
Da wird sofort klar, worum es in der Stadt geht.

Die Schnecken kommen nicht aus dem „Maison Tanneur“, ich habe in
verschiedenen Lokalen welche gegessen.
Und alle waren gut. Da kann man scheinbar in Straßburg nichts falsch machen.
Wie generell mit einer Reise nach Straßburg: kann man überhaupt nichts falsch machen.
Restaurants gäbe es jedenfalls eine Menge zu entdecken und schöne Ecken
in der rundum bezaubernden Stadt ebenfalls.


Maison des Tanneurs

Palais Rohan Strasbourg

Einen Kommentar abgeben

ähnliche Einträge