Tafelspitz mit frischen Meerrettich und Gemüse

Tafelspitz mit frischen Meerrettich und Gemüse
Tafelspitz mit frischen Meerrettich und Gemüse

Es gab schon lange kein Suppenfleisch mehr bei uns. Was wohl daran lag, dass meine Metzgerin im Urlaub war, denn bei Ihr gibt es immer Tafelspitz, gute Knochen und Querrippe, die ich gerne beim Kochen schon als Suppenfleisch esse.
Jetzt ist die Metzgerin zurück und am Samstag gab es wieder Tafelspitz und Querrippe, die ja schon Knochen enthält.
Das Gemüse ist nach Saison variierbar, gut passen auch Rosenkohl, Mairübchen, Karotten oder breite Bohnen.
Wichtig ist, dass das Gemüse gut Biss hat und separat gekocht wird.
Die Kartoffeln koche ich in Salzwasser bis sie fast fertig sind, dann gieße ich das Wasser ab und gebe sie zum Garziehen mit etwas Brühe in einen sauberen Topf.
Die Bohnen auf dem Markt waren besonders schön und es gab frischen Meerrettich.
Von der Suppe und vom Suppenfleisch bleibt dann noch ein Rest für den nächsten Tag.

 

Suppengrün

 

Suppengrün kaufe ich nie im Bund. Eine Stange Lauch, eine halbe Knolle Sellerie, Karotten, Wurzeln und Petersilie kann ich immer gebrauchen und für die Suppe schneide ich jeweils soviel ab, wie ich brauche.
Wie viel man von jedem Gemüse in den Topf gibt hängt vom persönlichen Geschmack ab, und von der Fleischmenge. Ich mag zum Beispiel nicht viel Sellerie, und zuviel Karotte macht die Suppe zu süß.
Mit Liebstöckel und anderen Gewürzen wie Lorbeer bin ich auch vorsichtig, denn das Ergebnis soll eine kräftige Fleischsuppe sein und keine würzige Gemüsebrühe.
Für mich soll keines der Gemüse herausschmecken und je länger alles simmert, desto besser verbinden sich die Aromen.
Es gibt auch die Möglichkeit, das Gemüse erst später in die Brühe zu geben. Hierbei finde ich es problematisch, dass sich die Aromen dann eben noch nicht gut verbunden haben.

Stücke von der Querrippe
Stücke von der Querrippe

Suppengemüse
Suppengemüse
Topf mit Fleisch und Gemüse aufsetzen
Topf mit Fleisch und Gemüse aufsetzen
Grüne Bohnen putzen
Grüne Bohnen putzen

Gekochte Querrippe
Gekochte Querrippe

Etwas kerniges Fett am Knochen mit Salz und Pfeffer
Etwas kerniges Fett am Knochen mit Salz und Pfeffer
Meerrettich schälen und reiben
Meerrettich schälen und reiben
Mit den gekochten Bohnen und Kartoffeln in Bouillon servieren
Mit den gekochten Bohnen und Kartoffeln in Bouillon servieren

Rezept

Rezept für zwei Personen

Tafelspitz mit frischen Meerrettich und Gemüse

  • 600 Gramm Tafelspitz
  • einige Stücke Querrippe
  • Lauch, 1 kleine Petersilienwurzel, Knollensellerie, 1 Karotte, 1 Zwiebel, 2 Zweige Petersilie
  • Schnittlauch
  • ein Stück frischer Meerrettich
  • einige Pfefferkörner
  • Salz
  • 500 Gramm grüne Bohnen
  • 5 Kartoffeln
In einen großen Topf Wasser aufsetzen und zum Kochen bringen.
Das Fleisch mit dem Gemüse in das kochende Wasser legen und die Temperatur so herunterschalten, dass es nur noch simmert.
Minimal salzen und  ca. 3 Stunden köcheln lassen.
Ist das Fleisch weich die Stücke ausstechen und in einen anderen Topf legen.
Die Suppe durch ein Sieb darüber abgiessen und abschmecken.
In der Zwischenzeit die Bohnen putzen und Kartoffeln schälen.
Beides separat in Salzwasser kochen, die Bohnen sehr knackig und die und Hälften geschnittenen Kartoffeln fast fertig.
Die Kartoffeln abgießen und in einen sauberen Topf umschichten.
Mit etwas Brühe begießen und garziehen lassen.
Fleisch aufschneiden und mit den Bohnen und Kartoffeln in der heißen Brühe servieren.
Mit dem frisch geriebenen Meerrettich und Schnittlauch bestreuen.

2 Kommentare

  • 7 Jahren ago

    Schön!

    Meerrettich passt da auch perfekt dazu. Ich bin immer zu faul, Tafelspitz selber zu machen, das habe ich bisher immer nur anderswo gegessen…

    • Petra
      7 Jahren ago

      Der frische Meerettich war besonders gut. Mach ihn ruhig Mal selber, köchelt vor sich hin und wird eigentlich von selbst fertig. Weniger Arbeit macht er ja ohne der Querrippe, man braucht weniger Gemüse und die Brühe bleibt klarer.

Einen Kommentar abgeben

ähnliche Einträge