Tatar von der Renke mit Forellencaviar

Mit einem Esslöffel Forellenkaviar
Mit einem Esslöffel Forellenkaviar

Mit den kleinen, feinen Renkenfilets lässt sich viel machen.
Gekauft hatte ich sie zum sauer einlegen, melieren, anbraten und in einen süß-saueren Sud etwas ziehen lassen.
Oder in Öl eingelegt zu Renken-Matjes machen.

Nun lagen sie gestern so frisch und noch eiskalt auf dem Küchentisch, bei der aktuellen Hitze war ein Tatar aber das erfrischendste.
Dazu noch Kartoffelplätzchen, Forellenkaviar und kalter Sauerrahm, perfekt für den Sommer, schmeckt aber auch im Winter, als frische Vorspeise, vielleicht zu einem knusprigen Vogel.

 

Frische Filets vom Bauernmarkt
Frische Filets vom Bauernmarkt

Fischfleisch von der Haut lösen
Fischfleisch von der Haut lösen

kleinschneiden und würzen
kleinschneiden und würzen

Aus Kartoffeln vom Vortag
Aus Kartoffeln vom Vortag
Plätzchen backen
Plätzchen backen
Tatar und Kartoffelplätzchen
Tatar und Kartoffelplätzchen
Für mich unbedingt mit Sauerrahm
Für mich unbedingt mit Sauerrahm
Mit viel Sauerrahm

Rezept

Rezept für zwei Personen

Tatar von der Renke mit Forellencaviar

  • 4 Renkenfilets
  • Forellenkaviar
  • 1/2 TL Apfel-Erdbeeressig
  • 1 TL Zitronensaft
  • Salz
  • Pfeffer
  • 4 EL Sauerrahm
  1. Renkenfleisch mit einem  flachen Schnitt, vom Schwanz angesetzt, von der Haut trennen
  2. Fein würfeln und mit Zitronensaft, etwas fruchtigen Essig und Salz zu einem Tatar anmachen
  3. Bis zum Servieren kalt stellen
  Kartoffelplätzchen  
  • 2 mittelgroße, gekochte Kartoffel vom Vortag
  • 4 EL Mehl
  • 1 Ei
  • Butter
  • Salz
 
  1. Kartoffeln schälen und durch die Kartoffelpresse treiben
  2. In einer Schüssel mit  Mehl, Ei und Salz zu einem Teig verarbeiten
  3. Auf einer bemehlten Fläche eine Wurst rollen, gleich große Portionen abteilen, in der Hand rollen und flach drücken
  4. Butter in einer Pfanneauf mittlerer Stufe  erhitzen
  5. Die Kartoffelpflanzerl golden braten
Forellenkaviar auf das Renkentatar geben, den Sauerrahm auf die warmen Kartoffelplätzchen und gemeinsam servieren

Einen Kommentar abgeben

ähnliche Einträge