Tomatentarte mit Parmesanboden

Bei der gestrigen Quiche bin ich nicht auf den Mürbeteig eingegangen.
Was ich hier heute nachholen möchte.

Das Rezept stammt von Paul Bocuse, der in seinem von mir sehr geliebten Kochbuch „Die neue Küche“ verschiedene Mischungen angibt.
Ob für süße oder salzige Teige ist allen ist gemeinsam, dass sie mehr Butter enthalten.

Was dem gebackenen Boden etwas blätterteigartiges gibt.

Die Tarte enthält weniger Eier als die Quiche, weshalb sie etwas flacher bleibt und die Tomaten nur bedeckt.

Schmeckt auch kalt sehr sehr gut.

Rezept

ID, 'menge', true); ?>

Tomatentarte mit Parmesanboden

2 Comments

  • Sinnes freuden
    7 Jahren ago

    Ein tolles Rezept. Das musste ich gleich nachbacken.

    • Petra
      7 Jahren ago

      Wie hat es geschmeckt? LG Petra

Related Posts

%d bloggers like this: