Türkische Lammkotelettes mit Estragonbutter

Zutaten für die Estragonbutter
Zutaten für die Estragonbutter

Ich liebe es beim türkischen Metzger zuzusehen wie die Kotelettes pfannenfertig vorbereitet werden.
Obwohl hierbei der Fettrand völlig weggeschnitten wird, den ich knusprig gebraten sehr gerne habe.
Aber die Kotelettes sind so vorbereitet derart schön, dass ich das Fett nicht vermisse.
Außerdem ist am Knochen noch genug dran.

Begeistert war ich vom Estragon aus dem türkischen Supermarkt.
Denn ich war in letzter Zeit sehr enttäuscht vom dem was einem im Topf als Pflanze angeboten wird.
Ich weiß nicht wie das anderswo ist, hier jedenfalls hat das mit Estragon nichts zu tun.
Von verschiedenen Gärtnern produziert schmeckte alles, wenn überhaupt, nach irgendeinem Gras.
Was ich befremdlich finde, denn ich stelle mir dann vor, dass ich von Estragon keine Ahnung habe, nach einem Rezept einkaufen gehe und dann die geschmacksneutralen Blätter zum Gericht gebe.

Den üppigen Bund aus dem türkischen Supermarkt habe ich teils als Kraut und teils zu Etsragonbutter verarbeitet eingefroren.
Einen Teil davon aber habe ich vorher mit Semmelbröseln und Knoblauch vermischt um meine Kotelettes zu gratinieren.
Passt hervorragend zum Lamm, dazu gab es Bratkartoffeln, die ich auf dem Teller mit der wenigen entstandenen Soße aus der Bratreine übergossen habe.

 

Türkische Lammkotelettes
Türkische Lammkotelettes

Frischer Estragon
Frischer Estragon

Mit Knoblauch kleinschneiden
Mit Knoblauch kleinschneiden
mit Butter zerdrücken
mit Butter zerdrücken
Semmelbrösel mit Salz und Pfeffer einarbeiten
Semmelbrösel mit Salz und Pfeffer einarbeiten
Portionsweise auf Folie aufstreichen
Portionsweise auf Folie aufstreichen
einschlagen und ins Gefrierfach legen
einschlagen und ins Gefrierfach legen
Kartoffeln kochen
Kartoffeln kochen
Kottelettes anbraten und in die Bratform legen
Kottelettes anbraten und in die Bratform legen
Mit den gefrorenen Estragon-Bröselbutterscheiben belegen
Mit den gefrorenen Estragon-Bröselbutterscheiben belegen
und unter den Grill schieben
und unter den Grill schieben
Dazu gab es Bratkartoffeln
Dazu gab es Bratkartoffeln
Mit der Soße begießen
Mit der Soße begießen

Rezept

Rezept für zwei Personen

Türkische Lammkotelettes mit Estragonbutter

6 vom Metzger vorbereitete Lammkotelettes 2 Zehen Knoblauch 4 Zweige Estragon 2 EL feine Semmelbrösel 30 Gramm Butter (Zimmertemperatur) Olivenöl Salz/Pfeffer Estragon und Knoblauch kleinschneiden. Mit einer Gabel gut in der Butter verdrücken, salzen, pfeffern und die Semmelbrösel einarbeiten. Auf einer Plastikfolie (oder Gefrierbeutel) die Butter portionsweise mit einer Spachtel in der Größe des Fleischteils der Kotelettes verstreichen. Folie so einklappen, so dass die Butterplatten bedeckt sind. 15 Minuten ins Gefrierfach legen. Kotelettes salzen, pfeffern und von jeder Seite eine 1/2 Minute in Olivenöl scharf anbraten. Rohr auf Grill vorheizen. Die angebratenen Kotelettes in einen Bräter legen, die gefrorenen Estragon-Bröselbutterscheiben darauf legen und unter den Grill schieben. 5 Minuten braten und mit Bratkartoffeln servieren. 6 mittelgroße Kartoffeln Butter und Öl zum Braten Butter Olivenöl Sal/Pfeffer

10 Kommentare

  • Die Küchenschabe
    6 Jahren ago

    Hallo Petra,
    ich hab gestern dieses Rezept für uns und die jungen Damen gemacht und alle waren begeistert. Ich werd es morgen in meinen Blog reinstellen, denn es ist so gut, dass man es gar nicht oft genug veröffentlichen kann 🙂 …

    • Petra
      6 Jahren ago

      Das freut mich, sah auch sehr gut aus…. Kann man ja eigentlich auch mit Steak machen, ich bin da immer so auf die Lammkottlets fixiert. LG Petra

  • Gregor
    6 Jahren ago

    Das sieht unglaublich YUMMY aus. Ich geh in der Mittagspause zum Türken des Vertrauens einkaufen 🙂

  • Die Küchenschabe
    6 Jahren ago

    Teil sollte das natürlich heißen, und nicht Teig ;-))

  • Die Küchenschabe
    6 Jahren ago

    Stimmt, das ist französischer Estragon – und meiner wuchert auch ziemlich. Ich hab immer ein schlechtes Gewissen, wenn ich einen Teig abholze und auf den Kompost werfe, aber diese Mengen braucht man einfach nicht – ich kann ja nicht dauernd Sauce Bearnaise machen 😉
    Das Rezept borge ich mir aus und koch es demnächst nach!

    • Petra
      6 Jahren ago

      Der Bund ist auch schon üppig und muss weg, gute Idee mit der Sauce Bearnaise. Ich fand das Lamm super zum Estragon. LG 

  • kochverführung
    6 Jahren ago

    Ja, der Estragon. Es gibt russischen Estragon (schmeckt fast wie Gras ) und französischen Estragon ( Anisaroma). Den französischen Estragon kann man leider nicht aus Samen gewinnen, sonden nur als Steckling. Dazu einen/mehrere Stegel des französischen Estragons in gute Erde stecken, gut feucht halten, evtl. am Beginn ein Glas darüber stülpen. Vorsicht wenn man ihn im Garten ausetzt, er wuchert wie wild! Ich habe meinen französische Estragon auf dem Viktualienmarkt
    gekauft und wurde dort von der Marktfrau über die Sorten aufgeklärt

    • Petra
      6 Jahren ago

      Probiere ich sofort aus. Ich habe immer nur den Russischen (wie ich jetzt ja weiß, vielen Dank) erwischt und mich gewundert, was das sein soll. LG

  • leafina
    6 Jahren ago

    Hallo Petra!
    Klingt mal wieder richtig lecker und animiert zum Nachbraten! Danke für die gute Anregung!! Weclher türkische Supermarkt war denn das bitte??

    • Petra
      6 Jahren ago

      Verdi in der Landwehrstrasse zwischen Goethe- und Paul Heyse Strasse . Da sind 2 nebeneinander, einer nur mit Obst, Gemüse und Kräutern, der andere hat alles. Aber am Samstag wohl extrem voll, aber auch lustig. Unbedingt hingehen. LG

Einen Kommentar abgeben

ähnliche Einträge