Wildhasenragout mit Pilzen

11. November 2012
Kommentare deaktiviert für Wildhasenragout mit Pilzen

Nudeln mit der kräftigen Soße vermischen
Nudeln mit der kräftigen Soße vermischen

Zur Einkaufsplanung hat die Zeit heute nicht gereicht.
Also wird es nichts mit dem Nachkochen am Wochenende.
Gekauft habe ich aber alles mögliche: Gänseleber, Zucchiniblüten, frische Messermuscheln,
Salsicce, Scampi gefroren, winzige Mairübchen, Salat, Nudeln usw.
Was daraus wird stellt sich morgen beim Kochen heraus.
Ein Butternuskürbis und frischer Spinat wären noch da, alles keine großen Mengen, es sieht nach vielen kleinen Gerichten aus.

Vorher musste aber das Hasenragout gemacht werden.
Wenn ich auch beim Einkaufen keine Ahnung habe, was aus allem werden soll, in der Küche wird es mir schnell klar.
So auch mit meinem Hasenragout, das aus Rippen, Hals, Nieren und Herz bestand.
Keine Läufe, also nicht viel Fleisch.
Aber langsam geschmort, mit Steinpilzen, Gemüse und Rotwein, kommt viel Soße dabei raus.
Am Schluss mit Butter montiert, auf Nudeln, dazu gebratene Kräuterseitlinge mit Petersilie.
Herz und Nierchen waren nach 1 1/2 Stunden schmoren zart und das erste, was ich aus dem Topf gegessen habe. Gehört immer mir.

Was wärend des Kochvorgangs recht unansehnlich ist wird auf dem Teller angerichtet schön, was der Verdienst der gebratenen Kräuterseitlinge und der Farben der Paglia e fieno ist.
Aber auch das Ragout wird in der Soße glänzend uns schmeckt ganz hervorragend.
Das gleiche Rezept funktioniert auch mit Ragoutfleisch vom Hirsch, Reh und anderem Wild.

 

Das Hasenklein mit Gemüse
Das Hasenklein mit Gemüse
Anbraten und mit Rotwein ablöschen
Anbraten und mit Rotwein ablöschen
nach 30 Minuten schmoren
nach 30 Minuten schmoren
die Steinpilze zugeben
die Steinpilze zugeben
Dazu Paglia e fieno
Dazu Paglia e fieno
Fleisch von den Knochen lösen
Fleisch von den Knochen lösen
Soße mit Butter montieren
Soße mit Butter montieren
Pilze mit Petersilie  abraten
Pilze mit Petersilie abraten
Am Ende sogar schön auf dem Teller
Am Ende sogar schön auf dem Teller

Rezept

Rezept für zwei Personen

Wildhasenragout mit Pilzen

ein Hasenragout bestehend aus Rippen, Hals, Herz, Nieren, eventuell Vorderlaeufe 1 blaue Zwiebel 1 Karotte 1 Stück Lauch 1 mittelgrosser Steinpilz 2 Kräuterseitlinge 1 Lorbeerblatt Pfefferkörner Petersilie 200 Gramm Nudeln Paglia e fieno 0,2l Rotwein 1 sehr kleine Prise Zucker Olivenöl Butter Salz / Pfeffer Das Hasenragout putzen und zurechtschneiden. Zwiebel und Karotte schälen, Lauch waschen und alles in Stücke schneiden. Ragout in einem Bräter in Olivenöl scharf anbraten. Pfefferkörner mit der Karotte, Lauch und der Zwiebel zugeben und anschwitzen. Mit Rotwein aufgießen und den Alkohol verkochen lassen. Salzen, Deckel schließen und ca. 30 Minuten schmoren lassen. Nach 30 Minuten das Lorbeerblatt und die Steinpilze zugeben, Deckel wieder schliessen und köcheln lassen bis das Fleisch weich ist ( ca. 1 Stunde ). Die Rippen und den Hals herausnehmen, von den Knochen lösen und auseinander zupfen. Am besten mit den Fingern um winzige Knöchelchen und Splitter zu entfernen. Nicht zu vergessen die Schrotkugeln, die bei Hasen im Fleisch sein können. Kräuterseitlinge in Scheiben schneiden und in Butter goldbraun braten, salzen, pfeffern und mit Petersilie bestreuen. Die Soße im Bräter inzwischen mit der kalten Butter montieren, Ragoutfleisch untermischen, mit Salz und viel Pfeffer abschmecken. Nudeln kochen und alles gemeinsam anrichten.

ähnliche Einträge

%d Bloggern gefällt das: