Wirsingwickerl mit Lammhackfüllung

31. März 2013
Kommentare deaktiviert für Wirsingwickerl mit Lammhackfüllung

Dazu einfach noch Wirsing mit Butter
Dazu einfach noch Wirsing mit Butter

Mit dem restlichen Hackfleisch wurden Wirsingwickerl gefüllt.
Im Prinzip bereite ich den Fleischteig zu wie bei den Frikadellen, nur etwas mehr Brot, Zwiebeln und Petersilie.
Und ohne Kreuzkümmel und Chili, sondern nur Salz und schwarzer Pfeffer, in die Sahne kommt noch eine Prise Muskat.
Statt Wirsing können auch Weißkrautblätter verwendet werden, Wirsing ist jedoch weicher.
Mir bleiben immer einige blanchierte Blätter übrig, die ich als Beilage in Butter schwenke.
Dazu noch ein paar Salzkartoffeln, oder Kartoffelbrei und grüner Salat.

 

Der Wirsing frisch
Der Wirsing frisch
und hier blanchiert
und hier blanchiert
Das Knödelbrot
Das Knödelbrot
Mit Ei, Gewürzen und Kräutern
Mit Ei, Gewürzen und Kräutern
zu einem Teig verkneten
zu einem Teig verkneten

Wirsingblätter füllen
Wirsingblätter füllen

in den Bräter legen
in den Bräter legen

gut zusammenschieben
gut zusammenschieben

und mit Sahne aufgießen
und mit Sahne aufgießen

Nach 35 aus dem Rohr nehmen
Nach 35 aus dem Rohr nehmen

Innen locker und saftig
Innen locker und saftig

Rezept

Rezept für vier Personen

Wirsingwickerl mit Lammhackfüllung

  • 300 Gramm Lamhackfleisch
  • 4 Handvoll trockenes Knödelbrot
  • 0,25 l Milch
  • 1 große Zwiebel
  • 1/2 Wirsingkopf
  • 1 Becher Sahne
  • 1 Ei
  • 4 Stängel Petersilie
  • 1 Prise Muskat
  • Butter
  • Öl
  • Salz/Pfeffer
   
  1. Milch in einem Topf lauwarm erhitzen
  2. Über das trockene Weißbrot gießen, durchmengen und leicht zusammendrücken (keinen Brei daraus machen)
  3. Die  Zwiebel fein schneiden und in etwas Öl glasig anschwitzen, am Ende die reingeschnittene Petersilie unterrühren. Abkühlen lassen
  4. Weißbrot ausdrücken und mit dem Hackfleisch in eine Schüssel geben. Dazu das Ei, die Zwiebeln und Gewürze, alles zu einem Teig verkneten und abschmecken
  5. Die Wirsigblätter an den Strunken glattschneiden, gut waschen und in Salzwasser einige Minuten blanchieren
  6. Abgießen und mit eiskalten Wasser abschrecken
  7. Blätter gut abschütteln und flach auf einem großen Brett auslegen
  8. Den Herd auf 220° vorheizen
  9. Bräter buttern
  10. Die Blätter je mit ca. einem 1 EL Fleischteig belegen, zusammenrollen und in den Bräter eng aneinander legen
  11. Sahne salzen und den Muskat unterrühren, über die Wirsingwickerl gießen und ins Rohr schieben
  12. Immer wieder begießen und nach ca 35 Minuten aus dem Rohr nehmen
  13. Dazu, kurz bevor der Wickerl fertig sind,  die übrigen blanchierten Wirsingblätter in Butter schwenken und etwas würzen
%d Bloggern gefällt das: