Gepökeltes Täubchen mit gebraten mit Chicoreegemüse

Die Taube hat nun 4 Tage in der Lake gelegen und die Pökelzeit war genau richtig.Nach einer Bratzeit von knapp 20 Minuten und 5 Minuten Ruhezeit war es blutig wie ich es mag, man kann es etwas länger braten, nur rosa sollte es bleiben. Durchgebraten ist es nicht mehr weich und zart. Bei einer bayerische Taube ist zu beachten, dass die Garzeit etwas kürzer ist als bei den etwas fleischigeren französischen Tauben. Dazu passte das Chicoree-Gemüse ausgezeichnet, es schmeckt auch als Beilage zu Kalbskoteletts und Steak.

Rezept

Rezept für eine Person

Gepökeltes Täubchen mit gebraten mit Chicoreegemüse

  • 1 küchenfertige Taube
  • 2 Scheiben Pancetta oder fetten Speck
  • 1 Zweig Thymian
  • Salz/Pfeffer
  • Öl
  • Küchengarn
  • 2 Chicorre
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 Schuß Weißwein
  • 100 ml Brühe
  • 1 EL Butter
  • Salz/Pfeffer
  1. Rohr auf 200 Grad vorheizen. Den Chicorée waschen und vierteln
  2. In einer Bratreine mit etwas Öl anbraten, salzen und pfeffern
  3. Mit Weißwein ablöschen, den Wein verkochen lassen, die Brühe zugeben und Butterflocken darüber geben. Unten ins Rohr schieben
  4. Das Täubchen aus der Pökellake nehmen, abwaschen und abtrocknen
  5. Salzen, pfeffern und die Pancettascheiben auf die Brust legen
  6. Mit Küchengarn bardieren und noch einmal pfeffern.
  7. Öl in einer Pfanne erhitzen und das Täubchen rundum anbraten. Dann in einer Reine ins Rohr geben.
  8. 15 Minuten braten, dann auf Grill stellen und weitere 3 Minuten bräunen. Dabei darauf achten, dass der Speck nicht zu Braun wird.
  9. Den Herd ausschalten, das Täubchen auf den Rost über den Chicorée legen und 5 Minuten ruhen lassen.

Kommentar verfassen

ähnliche Einträge

%d Bloggern gefällt das: