Miesmuscheln in Weißwein

Miesmuscheln in Weißwein
Miesmuscheln in Weißwein

Im Herbst gibt es wieder Miesmuscheln. Am unkompliziertesten sind in Wasser abgepackt und eingeschweisste Miesmuscheln. Sie sind ziemlich sauber und schon entbartet. Ich kaufe lieber Muscheln aus der Nordsee oder aus Frankreich, italienische Zuchten sind mir wegen der Gerüchte um giftige Abwässer immer etwas suspekt. Wobei ich diese Bedenken auch gerne fahren lasse wenn es um Vongole geht.

Miesmuscheln kann man schnell auf viele verschiedene Arten zubereiten: als Salat, Suppe oder Cremesuppe, Nudelgericht und im Sud wie mit Weißwein oder Tomaten.

Am schnellsten geht der klassische Weißweinsud: Muscheln aus der Verpackung nehmen und in eine Schüssel mit kalten Wasser legen. Rütteln, die Muscheln von den restlichen Unsauberheiten befreien und verlesen: beschädigte und offene, die sich auch auf drücken und klopfen nicht schließen, wegwerfen.

1 Zwiebel, 1 Karotte, Knoblauch, ein Stück Lauch, 1 Lorbeerblatt und Stangensellerie klein schneiden, in Olivenöl anschwitzen und mit einem Schuß Noilly Prat ablöschen. Einkochen und mit einem 1/2 Liter Weißwein und etwas Wasser aufgiessen. Köcheln lassen.

Das Wasser der Muscheln abgiesssen, frisches Wasser auffüllen und die Muscheln wieder waschen. So spucken sie Reste von Sand und Schmutz aus. Nachdem der Sud mit dem Gemüse etwa 15 Minuten gekocht hat die Muscheln in den kochenden Sud geben und mit einem Deckel schliessen. So tötet man die Muscheln am schnellsten. Wenn alle Muscheln geöffnet sind nicht mehr weiter kochen, den Topf vom Herd nehmen und etwa 4 Minuten ziehen lassen.

Mit etwas Sud im vorgeheizten Teller servieren.

Muscheln eingeschweisst
Muscheln eingeschweisst

Muscheln gewaschen
Muscheln gewaschen

Sudgemüse
Sudgemüse

Im Glastopf
Im Glastopf

Rezept

Kommentar verfassen

ähnliche Einträge

%d Bloggern gefällt das: