Daube Provençal

Ein kräftiges Schmorgericht
Ein kräftiges Schmorgericht

Besonders gerne an diesem Rezept mag ich die gespickten Fleischwürfel.
Was ich irgendwo gelesen habe, mich aber nicht mehr erinnere wo.

Der Speck durchzieht so mit einem Geschmack fein das Fleisch und gibt ihn auch an die Soße ab. Was ich besser finde als den Speck in der Soße mitzukochen.

Ein perfektes Gericht wenn Gäste kommen, es kann gut vorbereitet und bei niedriger Temperatur im Ofen warm gehalten werden.
Bei uns gab es Pappardelle dazu.

Die gespickten Fleischwürfel mit den Zutaten
Die gespickten Fleischwürfel mit den Zutaten

In Rotwein einlegen
In Rotwein einlegen

Fleischwürfel anbraten und aufgießen
Fleischwürfel anbraten und aufgießen
Karotten
Karotten
und Champignons
und Champignons
Mit Schalotten noch 30 Minuten schmoren lassen
Mit Schalotten noch 30 Minuten schmoren lassen
Dazu Pappardelle
Dazu Pappardelle

1 Kommentar

  • Petra
    7 Jahren ago

    Hallo Otto,
    den Kommentar kann ich löschen, welchen meinst Du denn?
    Zum Fleisch: ich habe ein Stück Hüfte verwendet.
    Für den Bürgermeister war es wahrscheinlich zu lang, bei 4 Stunden reichen 80°, bei 140° vielleicht 2 1/2 Stunden.
    Johanna Maier gibt komischerweise in einem Rezept für Kalbstafelspitz pro Kilo Fleisch 6 Stunden bei 80° an, nach knapp 4 Stunden war es aber perfekt rosa….
    LG Petra

Einen Kommentar abgeben

ähnliche Einträge

%d Bloggern gefällt das: