Einkauf bei Cavusoglu

Einkauf eingeladen
Einkauf eingeladen

Eigentlich war ich heute Vormittag gar nicht auf Einkaufstour.
Aber als ich bei meiner Fahrt durch die Goethestrasse Ecke Landwehrstrasse einen Parkplatz sah ergriff ich die Gelegenheit. Und ging wie meist ohne Plan zu Cavasoglu.
Erst dachte ich nur an Gemüse, vor allem wollte ich Tomaten für Nudelsoße kaufen.
Aber auf dem Weg zur Kasse kam ich an der Fleischtheke vorbei und war völlig aus dem Häuschen:

In der Theke lagen unter anderem Bullenrippen und ich war ungemein an Bodo‘s Erzählung aus seinem Urlaub in Argentinien erinnert:

Einer Einladung in die Pampas folgend wurde 2 Stunden durch die Landschaft geritten,
bis man auf einer Feier ankam, die sich als Kommunion einer kleinen Dorfbewohnerin herausstellte.
Dort wurde auf einem riesigen Gill ein ganzes Rind, am Rücken auseinandergeschnitten und aufgeklappt, samt der Haut gebraten.
Was vor allem wegen der Größe des Grill‘s und des mitgebratenen Kuhfell’s ungewöhnlich klingt schmeckte ungemein gut, keineswegs verbrannt und alles war butterzart.

Für meine 2 Kilo schwere Bullenrippe würde ein normaler Grill reichen, nur ist ja momentan nicht die Zeit dafür und so werde ich die Hälfte mit den Artischocken, Tomaten und Petersilie im Ofen schmoren.
Aus der anderen Hälfte wird Suppe gekocht.

Aber neben der Bullenrippen lagen noch Kalbsrippen, die meine Mutter sehr gerne isst.
Und ich auch.
Also habe ich davon für ein weiteres Schmorgericht auch noch ein Kilo mitgenommen,
dazu breite Bohnen.

Weiter kamen noch 5 Kilo Zwiebeln, ein stattlicher Bund Petersilie, ein etwas kleinerer Bund Korianderkraut, Frühlingszwiebeln, Bulgur, ein Fladenbrot und 2 Kilo Tomaten mit.

Heute war keine Zeit, also beginne ich Morgen mir der Zubereitung der Rinderrippe und freue mich schon jetzt auf’s Essen.

So wäre die Bullenrippe im ganzen gewesen
So wäre die Bullenrippe im ganzen gewesen

und in 2 Teile gesägt
und in 2 Teile gesägt

Kalbsrippen und breite Bohnen
Kalbsrippen und breite Bohnen
2 Kilo Tomaten
2 Kilo Tomaten
Artischocken
Artischocken
Petersilie, Korianderkraut und Frühlingszwiebeln
Petersilie, Korianderkraut und Frühlingszwiebeln

8 Kommentare

  • 7 Jahren ago

    Wie bereitest Du die Bullenrippe zu? Habe eben bei meinem türkischen Supermarkt sowohl Bullen – als auch Kalbsrippe gesehen… das reizt mich jetzt!

    • Petra
      7 Jahren ago

      Bullenrippen-Rezept kommt gleich, die Kalbsrippen mache ich Morgen mit Rahmsoße, Champignons und breiten Bohnen. Ich habe eben die Bullenrippe fertig für heute Abend, war sehr gut….

      • 7 Jahren ago

        rezept gefällt mir richtig gut – dann werde ich bald zum kauf schreiten!

        • Petra
          7 Jahren ago

          Das Ergebnis war sehr üppig, wir essen heute den Rest auf. Kaufe ich bestimmt bald wieder.

  • 7 Jahren ago

    Urlaub in Argentinien, Ausflug in die Pampas, da hab‘ ich auch schöne Erinnerungen.

  • Otto
    7 Jahren ago

    Da läuft mir schon wieder das Wasser im Mund zusammen ….. 🙂

ähnliche Einträge

%d Bloggern gefällt das: