In Saint-Germain des Prés bei Freddy’s

Abendliches bis nächtliches Ausgehen in Paris gehört ja zum Paris-Aufenthalt.
Wenn ich meine Freundin Katia zum Apero besuche schaffen wir es allerdings meist nur spät raus: sie hat einiges an Wein & Champagner zu bieten, dazu bereitet sie immer eine Kleinigkeit zum Essen vor, wie hier die sehr feine Zucchinitarte.
Ich bringe irgendetwas mit, das mir auf dem Weg durch die Stadt gefallen hat, in diesem Fall Filets d’anchois, einfach in Essig eingelegt.
Auspacken, abgießen, etwas Öl und Knoblauch untermischen, fertig.
Ist auch sowas aus meiner Kindheit, dazu gab es grüne Oliven, habe ich geliebt und seit Jahren nicht gegessen.

Letztes Jahr hatte ich Bottarga gekauft, kombiniert mit Baguette, Knoblauch und Tomaten wurde daraus Pa amb tomàque mit Bottarga.
Muss ich beides unbedingt wiederholen…

Aber irgendwann kamen wir doch noch bei Freddy’s an, Hunger hatten wir inzwischen auch wieder, obwohl es den bei Freddy’s nicht unbedingt braucht.
Die Tapas kann man sich teilen, sie werden frisch zubereitet, stehen aber innerhalb von 10 Minuten auf dem Tisch.
Also einfach immer nachbestellen, was einen aus der Karten anlacht.
Accras sauce chien ist immer super, knusprig und innen locker, dazu die Soße!
Die Shiitakepilze waren die zartesten aller Zeiten, mit den Entenherzen vom Grill eine optimale Kombination.
Der Tintenfisch ist ein Muß und die Arancini kann ich auch nur wärmstens empfehlen.

Beim nächsten Parisbesuch schaffen wir es nach einem Abstecher bei Freddy’s vielleicht endlich in die La Boissonnerie zu Fischessen.
Warum das auch am nächsten Abend nicht geklappt hat: darüber morgen mehr.

Facebook Freddy’s

 

 

2 Kommentare

  • Andrea
    3 Jahren ago

    Hallo Petra,

    Die Austern happy Hour wäre ganz sicher etwas für meinen Liebsten.

    Mal wieder ganz leckere Anregungen und tolle Bilder. Momentan ist ja etwas unter Wasser.

    Letztes Jahr waren wir eingeladen, da wurde der Weißwein mit eingefrorenen Weintrauben gekühlt, die sich auch sehr gut knabbern liessen.

    Letzte Woche habe ich noch wegen der niedrigen Temperaturen doch einen Kohleintopf mit Lammhack und Kabanossi gekocht, mir war irgendwie danach. Doch nun hält endlich die Sommerküche Einzug.

    Liebe Grüße
    Andrea

    • Petra
      3 Jahren ago

      Liebe Andrea,
      hier ist es ja sehr gemischt, was das Wetter betrifft, ich habe heute auch Suppenfleisch gekocht. Lammeintopf hätte ich auch gerne genommen….weit weg von Austern-Happy-Hour.
      Vielleicht wird es der Tage ja wärmer, dann hätte ich gerne Pulpo.
      Liebe Grüße
      Petra

ähnliche Einträge

%d Bloggern gefällt das: