Leberknödel

Eine Scheibe als Suppeneinlage
Eine Scheibe als Suppeneinlage

Ich wollte einen Leberknödel wie einen Serviettenknödel zubereiten.
Die Idee war, einen luftigen Knödel zu fabrizieren, der im Wasser nicht auslaugt und sich gut zum Anbraten eignet.

Hierfür eignet sich die Methode mit der Alu- und Frischhaltefolie. Was auch hervorragend funktioniert hat, nur die Form war nicht rund, denn die Masse war etwas zu weich und ging etwas in die Breite.
Das Rezept habe ich teilweise von Küchenschabe übernommen.
Aber eben nur zum Teil: Bauchspeck hatte ich nicht und die Semmelbrösel einfach vergessen. Wodurch die Masse die Form behalten hätte.
So nahm der fertige Knödel mehr eine Riegelform an.

Überhaupt ist die Form etwas fraglich, in der Suppe finde ich runde Knödel hübscher.
Weshalb ich das Rezept auch noch exakt nachkochen möchte, denn in Wasser gekochte Knödel sind auch weicher.

Aber in Scheiben geschnitten zum Anbraten in Butter ist diese Art von Knödel perfekt,
hält 2 Tage im Kühlschrank und schmeckt sehr gut zu Sauerkraut.

 

Durchgedrehte Leber
Durchgedrehte Leber
und Knödelmasse
und Knödelmasse

mit viel frischen Majoran
mit viel frischen Majoran

gut vermischen
gut vermischen

Die Masse einrollen
Die Masse einrollen

auspacken
auspacken
und aufschneiden
und aufschneiden
Gebraten auf Sauerkraut
Gebraten auf Sauerkraut

1 Kommentar

  • Watchandeatwithme
    7 Jahren ago

    Habt ihr mal gesehen wie spät es ist und ich könnte jetzt um Mitternacht noch diesen Teller verdrücken! Mai, hab ich jetzt hunger bekommen!Gute Nacht und schönen Sonntag noch, auch ohne:-( Leberknödel!

Einen Kommentar abgeben

ähnliche Einträge

%d Bloggern gefällt das: