Nachgekocht: Chinese style twice cooked pork belly

Zergeht auf der Zunge
Zergeht auf der Zunge

Auf almostbourdain finden sich einige besonders schöne asiatische Schweinebauchrezepte.
Die ich gerne alle nachkochen möchte, denn wir lieben Schweinebauch.
Begonnen habe ich heute mit Chinese style twice cooked pork-belly, der fast von selbst fertig wird.

In den Dämpfer kam das Fleisch bei mir leider nicht, dazu war keine Zeit mehr.
Aber nach 2 Stunden Köcheln war der Schweinebauch butterweich, die Haut glänzend und die Soße perfekt einreduziert.

Es empfiehlt sich, wie im Originalrezept beschrieben, qualitativ hochwertigen Reiswein zu verwenden. Das gleiche gilt für die helle und dunkle Sojasoße, denn aus recht vielmehr besteht die Soße nicht.
Ich bin extra in den asiatischen Supermarkt gefahren, um die Zutaten zu besorgen, konnte aber keinen braunen Zucker in Brocken auftreiben. Weshalb ich ihn durch körnigen braunen Zucker ersetzt habe.
Mein Stück Schweinebauch war auch etwas kleiner, 40 Gramm Zucker fand ich genug.

 

  • almostbourdain – Chinese style twice cooked pork belly
  •  

    Der rohe Schweinebauch
    Der rohe Schweinebauch

    Frühlingszwiebeln und Ingwerscheiben
    Frühlingszwiebeln und Ingwerscheiben

    Fleisch kurz gekocht zu den anderen Zutaten in den Topf legen
    Fleisch kurz gekocht zu den anderen Zutaten in den Topf legen

    Nach der Hälfte der Kochzeit wenden
    Nach der Hälfte der Kochzeit wenden

    Aufgeschnitten in der einreduzierten Soße
    Aufgeschnitten in der einreduzierten Soße

    2 Kommentare

    Einen Kommentar abgeben

    ähnliche Einträge

    %d Bloggern gefällt das: