Rezept

ID, 'menge', true); ?>

Sakuska – Dorschlebersalat

Sakuska – Dorschlebersalat

Dorschleber aus der Dose

Ein Rezept mit Dorschleber, der Leber des Kabeljau.

Die russische Sakuska bietet mir ein ideales Frühstück, ist aber eigentlich eine ausgedehnte Vorspeise, auf die nicht unbedingt (jedoch meist) ein Hauptgang folgen muss. Sie besteht aus:
gefüllte Tomaten, Fischsalate, belegten Brote, geräucherte Fische wie Sprotten, Bliny, Wurst, Schinken, Speck, gegrillte Gemüse, Pellkartoffeln mit Salzhering, dazu gepickeltes Gemüse.
Die russischen, in Salzlage eingelegten Gurken bevorzuge ich unseren Essiggurken. Im Russenladen erhältlich oder selbst einlegen.
Die klassische Begleitung: Vodka. Nachmittags Tee.

Rezept

keine Mengenangabe

Sakuska – Dorschlebersalat

 
  • 1 Dose Dorschleber
  • 2 hartgekochte Eier
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • etwas Zitronensaft
  • Pfeffer aus der Mühle
  • Salz
  1. Die Leber und Ei sollten kalt sein.
  2. Das Öl aus der Dose abgießen und die Leber in Stücke schneiden.
  3. Zwiebel fein schneiden, das Grün von einer Frühlingszwiebel in Ringe schneiden, Eier vorsichtig klein würfeln 8das Eigelb soll nicht zu sehr zerbröseln) und alles locker vermengen
  4. Mit Zitrone, Salz und Pfeffer abschmecken.
  5. Weißbrotscheiben im Ofen rösten oder Toastbrot toasten, den Salat auf das noch warme Brot geben. Ergibt etwa 6 Brötchen.

Ich bin Petra Hammerstein, zwischen den Mahlzeiten führe ich unseren Fami­lien­betrieb, das Antiquariat Hans Hammer­stein in der Mün­chener Türkenstrasse. Mein Interesse gilt dem Essen und vom Mut anderer möchte ich erfahren.

2 Comments

Comments are closed.