Suppenfleisch mit Estragon, Wirsing und Salzkartoffeln

5. November 2014
Kommentare deaktiviert für Suppenfleisch mit Estragon, Wirsing und Salzkartoffeln

Denn sie haben eine schönere Farbe und schmecken auch kräftiger zu in der Suppe als das gelbe Innere des Wirsingkohls.
Eigentlich ist hier ja alles wie immer, wenn es Suppenfleisch gibt, heute ist es ein mageres Stück ohne Knochen, weshalb noch Suppenknochen mitgekocht wurden.
Und in den Suppentopf kam viel Estragon, mehr als sonst, der am Ende der Kochzeit noch etwas 20 Minuten in den Topf kommt.
Nur sollte es französischer Estragon sein, den ich aus Stecklingen ziehe, in diesem Jahr kamen die Stiele vom letzten Jahr wieder raus und wurde besonders schön und kräftig.
Ich habe ihn nun abgeerntet und auch etwas länger mitgekocht, so entsteht ein stärkerer, anisartiger Geschmack in der Suppe, der auch gut zu Meerrettich und Wirsing schmeckt.
Hat heute gut zum Wetter gepasst.

Rezept

ID, 'menge', true); ?>

Suppenfleisch mit Estragon, Wirsing und Salzkartoffeln

Related Posts

%d bloggers like this: