Scannabue – Osteria moderna (Turin)

(Werbung unbezahlt) Am zweiten Abend gab es die Überlegung, sich am Po-Ufer mit Craft Beer und Street Food zu versorgen.
Denn auf der Terra Madre wird natürlich nicht nur gegessen sondern auch getrunken.
Zum Thema gibt es etliche interessante Veranstaltungen:
Salone da bere – birra e cocktail e distillati.

Nachdem wir aber den ganzen Tag auf den Beinen waren ging’s wieder ins Restaurant.
Die Karte machte es mir schwer, da stand vieles drauf, was ich gerne esse.
Die Wahl: lauwarmer Meeresfrüchtesalat auf geräucherter Kartoffelcreme, Agnolotti mit Bottarga und Anchovy-Soße Taube mit Fontinazwiebel.
Und alles schmeckte wunderbar!

Am nächsten Tag mussten wir früh morgens raus, der Flug ging schon um 7:00 Uhr.
So fiel der Drink nach dem Abendessen aus.
In zwei Jahren möchte ich wieder zum Salone der Gusto, mit etwas mehr Zeit für Turin.
Denn die Stadt verfügt noch über einen Charme, der manch anderen italienischen Städte mit der Zeit verloren ging.
Wohl auch, weil Turin nicht so überlaufen ist.

Ausgesucht haben wir das Scannabue wie auch das Sotto La Mole aus dem Führer Osterie d’Italia 2027, es gibt aber schon die Ausgabe 2018/19 Ausgabe 2018/19

Scannabue
Osteria moderna
Largo Saluzzo 25 H
Triest
Tel: 0039-0116696693
Kein Ruhetag
Ferien eine Woche im Ferroagosto

Die Reise wie auch der Restaurantbesuch waren selbstfinanziert.

1 Kommentar

  • Andrea
    1 Monat ago

    Hallo Petra,

    sehr schöne Karte und schön nicht alleni zu sen, da kann man verschiedene Gerichte bestellen und probierten. Da bei uns nicht mehr viel reingeht, wird das Dessert schon fast tradtionell immer geteilt.

    Lieben Gruss auch an Mark, der es geschafft hat, den wohl sehr verstecktenfehler zu findne so dass wir hier wieder kommentieren können.

    Lieben Gruss diesmal aus Hamburg
    Andrea

Einen Kommentar abgeben

ähnliche Einträge