Spaghetti Pulpo nach Giorgio Locatelli

31. Januar 2011
Kommentare deaktiviert für Spaghetti Pulpo nach Giorgio Locatelli
Pulpo-Spaghetti nach Locatelli
Pulpo-Spaghetti nach Locatelli

Vorbei sind die Zeiten der in Wasser gekochten Gummikraken. In seinem Kochbuch „Made in Italy“ beschreibt Giogrgio Locatelli, wie er jahrelang Pulpo nach der altbekannten Methode mit den Weinkorken gekocht hat. Bis ein Bekannter vorbeikam, ihn dabei beobachtete und ihm eine völlig andere Methode verriet:
Ölivenöl in einen schmalen Topf oder Bräter geben, in dem sich die Flüssigkeit nicht in die Breite verteilt. Den Kraken hineinlegen, einige Cocktailtomaten, Chili, Petersilie und Knoblauch dazugeben.
Deckel schließen und bei milder Hitze eine 1/2 Stunde pro Pfund schmoren, dabei alle 10 Minuten umrühren.
Der Krake selbst gibt dabei so viel Flüssigkeit ab, dass kein Wasser nötig ist.
Für 2 Personen braucht man einen etwa 800 Gramm schweren Kraken, der nach knapp einer Stunden unglaublich zart ist und dann weiterverwendet werden kann.
Das Spaghettirezept ist simpel: Topf vom Herd nehmen, den fertigen Kraken herausnehmen und in Stücke schneiden. Zum Erkalten wieder in den Sud zurückgeben.
Nudeln kochen, den Kraken wieder erwärmen und falls nötig etwas salzen. Die fertigen Nudeln mit den Krakenstücken und dem Sud mischen, fertig.
Natürlich kann man auch einen Meeresfrüchtesalat daraus machen, die Pulpo-Spaghetti schmecken aber auch kalt (Zimmertemperatur) mit einem Schuß Olivenöl mehr.

Locanda Locatelli
8 Seymour St
London W1H 7JZ
Vereinigtes Königreich
Tel.: 020 7935 9088

Pulpo aus dem türkischen Supermarkt
Pulpo aus dem türkischen Supermarkt

Zerteilt im Schmortopf mit Olivenöl, Chili und Cocktailtomaten
Zerteilt im Schmortopf mit Olivenöl, Chili und Cocktailtomaten

in Stücke schneiden
in Stücke schneiden

zum Auskühlen zurück im Sud
zum Auskühlen zurück im Sud

ähnliche Einträge

%d Bloggern gefällt das: