Wan-Tan-Suppe

Ich liebe Wan-Tan Teigtaschen.
Nur mache ich sie leider viel zu selten, obwohl er Aufwand nicht groß ist.

Vielleicht sollte einfach immer ein Päckchen gefrorene Teigblätter im Eisfach liegen,
so gäbe es sicher öfter Wan-Tan.
Denn die restlichen Zutaten sind einfach zu beschaffen.

Für die Hühnerbrühe braucht es nur einige Hühnerteile, am besten nicht vom Suppenhuhn,
sondern normales Hühnerklein, und wenig Suppengemüse.
Es sollte eine leichte Suppe entstehen und so braucht sie nur 30 Minuten simmern.

Die Teigtäschchen schmecken aber auch ohne Brühe, einfach mit etwas Sojasoße.

Als Hauptgericht serviert rechne ich aber mindestens 12 Wan-Tan Täschchen pro Person.



Rezept

Rezept für vier Personen

Wan-Tan-Suppe

  • 200 Gramm Schweinehackfleisch, ersatzweise Hühnerbrust
  • oder 100 Gramm Hackfleisch und 100 Gramm Shrimps, gesäubert  und gehackt
  • Frühlingszwiebeln
  • 1 Knoblauchzehe, fein geschnitten und mit Salz zerdrückt
  • 2 EL sehr fein geschnittenen frischen Ingwer
  • 2 EL helle Sojasoße
  • 3 EL Sake
  • 1 EL asiatische Fischsoße
  • 1 TL weißer Pfeffer
  • 1 TL Salz
  • 1/2 TL Zucker
  • 2 EL Reismehl oder Kartoffelstärke
  • 16 Wan Tan Teigblätter
 
  • 1 1/2 L leichte Hühnerbrühe
  • 4 Blatt Chinakohl oder 1 Pak Choi, in breite Streifen geschnitten
  • Sojasosse
 
  1. Wan-Tan Teigblätter auftauen.
  2. Zutaten für die Füllung in eine Schüssel geben und gut vermengen.
  3. Die Teigblätter auslegen, dabei dann zügig weiterarbeiten, damit sie nicht austrocknen.
  4. Mit einem Teelöffel  in der angefeuchteten Handfläche Portionen formen, auf die Teigblätter legen und den Teig rund um die Füllung mit Wasser befeuchten.
  5. Zu einem Dreieck falten und den Teig gut aneinander drücken, so dass die Fülle eingeschlossen ist.
  6. In die inzwischen erhitzte Hühnerbrühe die Chinakohl- oder Pak Choi Stücke einlegen,kurz aufwallen lassen die Wan-Tan einlegen.
  7. Hitze reduzieren und noch ca. 5 Minuten simmern lassen bis sich die Füllung abzeichnet.
  8. Suppe mit Sojasoße abschmecken, fein geschnittene Frühlingszwiebeln einstreuen und in Schälchen servieren.

6 Kommentare

  • Andrea
    3 Jahren ago

    Hallo Petra,

    stöbere gerade durch Deine Rezeptsammlung. Liebe diese auf der Zunge so samtigen Wan-Tans. habe sie allerdings noch nie selbstgemacht sondern immer nur bestellt.
    Sie kommen nun mit auf dei liste der zu kochenden Wünsche, ansonsten stehen da immer nur die Wünsche meines Gatten drauf.

    Liebe Grüße
    Andrea

  • Sonja
    6 Jahren ago

    Hallo Petra,

    nach mehr als zehn Jahren in MUC lebe ich jetzt in Singapur und hier geben sie bei meinem Lieblins-Wan-Tan-Suppenstand in die Wan-Tan-Füllung leicht gerösteten Sesam. Das gibt nicht nur einen interessanten Geschmack, sondern auch eine besondere Konsistenz. Ansonsten sehen Deine Wan-Tans sehr originalgetreu aus! Freut mich:-)

  • WUKrass
    6 Jahren ago

    Wo kaufst du in MUCmdie Wan Tan Teigblätter?
    Gruss Ulla

    • Petra
      6 Jahren ago

      Ecke Gabelsberger/Theresienstrasse ist ein Asia-Supermarkt, dann noch am Hohenzollernplatz und der Orient-Market in der Rosenheimerstrasse ( ein Stück vor der franziskanerstrasse stadtauswärts gesehen ). Liebe Grüße Petra

      • Teha
        6 Jahren ago

        gabelsberger / augusten, oder ? theresien läuft parallel zur gabelsberger.

        • Petra
          6 Jahren ago

          Ja, genau, entschuldige….. Danke. Liebe Grüße
          Petra

ähnliche Einträge

%d Bloggern gefällt das: