Winterlicher Eintopf mit polnischer Wurst

3. Dezember 2013
Kommentare deaktiviert für Winterlicher Eintopf mit polnischer Wurst

Deftig mit polnischer Wurst
Deftig mit polnischer Wurst

Und frage mich keiner, wie sie hieß, die Wurst.
Wir haben bei Zywiec, inzwischen umgezogen von der Sonnen- in die Augustenstrasse und so direkt in der Nachbarschaft, immer nach Auge gekauft.
Egal welche Wurst, ich kann alle empfehlen. Krakauer, Schinkenpastete, Bierwürstchen sind die, welche mir einfallen.

Und die verschieden, gefüllte, Piroggi, gibt es dort.
Meine Lieblinge sind die mit Kraut- oder Kartoffelfüllung. Was jetzt wiederum nichts mit meinem Eintopf zu tun hat.
Der mit den Kartoffelwürfeln, Wirsing und weißen Bohnen etwas elegantes hatte und die Würste besser als die etwas deftigeren Wiener Würstchen passten.

 

  • Zywiec
  •  

    Wurst von Zywiec
    Wurst von Zywiec

    Kartoffel, Bohnen
    Kartoffel, Bohnen

    Karottenscheiben
    Karottenscheiben

    Wirsing und Lauch
    Wirsing und Lauch

    Gut auch ohne Wurst
    Gut auch ohne Wurst

    Rezept

    Rezept für vier Personen

    Winterlicher Eintopf mit polnischer Wurst

    • 200 Gramm weiße Bohnen getrocknet
    • 6 Kartoffeln
    • 1/4 Wirsingkopf
    • 3 Karotten
    • 1 dünne Stange Lauch
    • 2 Frühlingszwiebeln
    • 2 Gemüsebrühwürfel oder 2 EL gekörnte Brühe
    • 2 EL helle Sojasoße
    • 1 EL Sim Sum Essig
    • Salz/Pfeffer
     
    1. Bohnen über Nacht einweichen
    2. Wasser am nächsten Tag abgießen und die Bohnen in frischen Wasser (nicht zu weich) kochen und Wasser abgießen
    3. Kartoffeln schälen und würfeln
    4. Karotten schälen und in Scheiben schneiden
    5. Lauch putzen und in Ringe schneiden
    6. Wirsingblätter gut waschen, entstrunken und in Rauten schneiden
    7. In ein  Topf die Kartoffelwürfelin nicht zuviel Wasser ca. 5 Minuten mit etwas Salz halbfertig kochen
    8. In einem 2. Topf Karotten in etwas Butter anschwitzen und mit der Gemüsebrühe aufgießen
    9. Nach 5 Minuten Bohnen, Wirsing, Lauch und die fertigen Kartoffeln mit Kochwasser zugeben
    10. Alles weitere 10 Minuten köcheln lassen
    11. Wurst separat erhitzen
    12. Abschmecken, mit der in Scheiben geschnittenen  Wurst servieren und mit Frühlingszwiebelröllchen bestreuen

    ähnliche Einträge

    %d Bloggern gefällt das: