Hühnersuppe und Dultaufbau

Altes Huhn, tolles Fleisch
Altes Huhn, tolles Fleisch

Passend zu Temperatur und Regen der letzten Tage kam ein Huhn in den Topf.
Meine Freundin schlachtet auf ihrem Bauernhof gelegentlich die Legehennnen, von denen dann eines in meine Kühltruhe kommt.
Immer gut für solche Kälteeinbrüche.

Inzwischen aufgegessen passt es auch wieder, es ja glücklicherweise warm geworden, was nächste Woche zur Dult anhalten soll.
Die Suppennudeln mit Wachtelei waren ein Mitbringsel aus Polen, die besonders gut sind, wobei ich nicht weiß, ob es am Wachtelei liegt, ist so nicht rauszuschmecken.
Im Handgepäck hatte ich noch 4 weitere Tüten mit anderen Formen verstaut und gut nach München gebracht.

 

Huhn mit Gemüse 2 1/2 Stunden kochen
Huhn mit Gemüse 2 1/2 Stunden kochen

Fleisch ablösen
Fleisch ablösen

Suppennudeln aus Polen
Suppennudeln aus Polen

schöne gelbe Brühe
schöne gelbe Brühe

Heute wieder Bauernmarkt und Dultaufbau
Heute wieder Bauernmarkt und Dultaufbau

Rezept

Rezept für vier Personen

Hühnersuppe und Dultaufbau

  • 1 Suppenhuhn
  • 200 Gramm breite Suppennudeln
  • 1 kleine Stange Lauch
  • 1 große Karotte
  • 1 Zwiebel
  • 1/2 Stück Stangensellerie
  • Schnittlauch
  • 5 schwarze Pfefferkörner
  • Salz
 
  1. Huhn in Teile schneiden und in einem Topf mit kalten Wasser aufsetzen
  2. Gemüse waschen, kleinschneiden und mit den Pfefferkörnern zugeben
  3. Zum Kochen bringen und 2 1/2 Stunden simmern lassen, das Huhn ist fertig, wenn es auseinanderfällt
  4. Huhn ausstechen und Suppe durch ein feines Sieb gießen, eventuell etwas entfetten und salzen
  5. Das essbare Fleisch vom Gerippe puhlen und mit den seperat nach Packungsanweisung gekochten Suppennudeln mit Schnittlauch in der Suppe servieren

1 Kommentar

ähnliche Einträge

%d Bloggern gefällt das: