Marché d’Aligre und Marché aux Puces Paris

30. Oktober 2015
Kommentare deaktiviert für Marché d’Aligre und Marché aux Puces Paris

Trotz Regen war ich viel unterwegs in Paris.
Katia hatte mir den Marche d’Aligre empfohlen, ein schöner Markt mit Ständen rund um die alte Markthalle, die geschlossen ist.
Hinter den Ständen befinden sich ebenfalls zahlreiche Feinkost- und Weingeschäfte, wo es Kleinigkeiten zu Essen und Wein zu probieren gibt.
Zu Fuß zurück bin ich zur Place de la Bastille, wo unter der Julisäule historische Gräber besucht werden können, was ich dann aber nicht getan habe, ich bin schon etwas durchweicht sofort in die Metro gestiegen.

Am Sonntag vor der Abreise wollte ich noch auf den Flohmarkt und nach Knochenhaltern für Hühner- oder Wachtelkeulen suchen.
Habe ich zwar nicht gefunden, wahrscheinlich auch, weil die meisten Läden bei dem schlechtem Wetter noch geschlossen hatten. Aber alle paar Jahre ist es immer nett auf dem Pariser Flohmarkt. Meine Austernteller habe ich vor Jahren auch dort gekauft.

Eigentlich hatte ich ja noch vor, in der Brasserie Flo einen Krebs zu essen, mein obligatorisches Brathühnchen hatte ich aber auch noch nicht gehabt, also musste ich mich entscheiden.
Der Metzger mit Rotisserie aber ist einen eigenen Eintrag wert.




ähnliche Einträge

%d Bloggern gefällt das: