Käsekuchen – mein erster

Käsekuchen
Käsekuchen

Von unserem Freund Thomas bekommen wir wöchentlich aus Haag viel Speisequark mitgebracht. Und aus dem wollte meine Mutter schon lange einen Käsekuchen backen.
Das Rezept hatte sie aus dem Buch „Oui, Chef“ von Michaela Peters.

Wir haben die Menge des Rezept’s verdoppelt, was die Backzeit verdoppelte.
Den Rum haben wir weggelassen, weil keiner da war.
Rosinen kamen auch nicht rein, das aber weil ich keine mag.

Das Ergebnis war ein schöner, luftiger Käsekuchen, der in eine mittelgroße Springform passte.

Und weil ja diese Woche wieder Quark kommt wird der nächste Käsekuchen der „New York Chefs Cake“ werden.
An dem mir besonders gefällt, dass kein Teig ausgewalzt werden muss, sondern statt dessen Kekse zerbröselt werden, die dann mit geschmolzener Butter vermischt auf dem Boden der Springform verteilt werden.
Aber davon mehr der Tage.

Puderzucker, Butter und Ei für den Teig
Puderzucker, Butter und Ei für den Teig
Noch etwas Zucker mit ausgekratzter Vanilleschote dazu
Noch etwas Zucker mit ausgekratzter Vanilleschote dazu

geriebene Mandeln
geriebene Mandeln

und Mehl
und Mehl
Quark und 2 Eigelb
Quark und 2 Eigelb
vermischen
vermischen
und das nicht zu steif geschlagene Eiweiß unterziehen
und das nicht zu steif geschlagene Eiweiß unterziehen
Die fertige, lockere Quarkmischung
Die fertige, lockere Quarkmischung
Der Boden hätte etwas dünner sein können
Der Boden hätte etwas dünner sein können
Fertig gebacken
Fertig gebacken
und angeschnitten
und angeschnitten

Rezept

ID, 'menge', true); ?>

Käsekuchen – mein erster

4 Comments

  • Petra
    8 Jahren ago

    Am Wochenende backe ich wieder einen…..

  • Zizibe
    8 Jahren ago

    Das war aber auch höchste Zeit, zumal die Quarklieferung bestens funktioniert.
    Ich finde auch, dass Käsekuchen einfach himmlisch schmecken.
    LG, Zizibe

  • Otto
    8 Jahren ago

    Hast du noch ein Stück übrig, liebe Petra?

    Ich würd mir ja gerne selbst einen backen, hab aber leider nur eine quadratische und keine runde Springform (*g*) – oder geht das vielleicht auch?   😉
    LG Otto

  • Bolliskitchen
    8 Jahren ago

    Optimal! Davon hätte ich gerne ein Stück…..

Related Posts

%d bloggers like this: