Rezept

ID, 'menge', true); ?>

Pochierte Eier mit Gulaschsaft

Pochierte Eier mit Gulaschsaft

Eier pochieren

Vom Gulasch hätte es ruhig mehr sein können.

Gut mit Schnittlauch
Gut mit Schnittlauch

Vom Gulasch hätte es ruhig mehr sein können.
Eine Portion für ein Fiaker-Gulasch, nur mit einem Spiegelei für mich, ich hab’s nicht so mit Wiener Würstchen im Gulasch und Essiggurken schmecken mir nur kalt.

Aber Eier mit Soße gehören zu meinen Lieblingsspeisen, ob sämig wie Eggs Benedict, mit Pfifferlingen und einem Rest Entensoße oder pochierte Eier mit Bratensoße.

Das Gulasch war als Abendessen gedacht, am frühen Nachmittag aber schon fertig.
Die  ideale  Zeit für zwei Eier mit etwas abgezweigter Soße, die bewusst nicht stärker gebunden war, ihre Konsistenz war Ideal zu den flaumigen, pochierten Eiern.

Eier pochieren
Eier pochieren

Einfach mit Gulaschsoße übergiessen
Einfach mit Gulaschsoße übergiessen

Rezept

keine Mengenangabe

Pochierte Eier mit Gulaschsaft

  • 4 Eier
  • ein Schuß Weißweinessig
 
  1. Wasser mit einem Schuss Weißweinessig zum Kochen bringen, herunterschalten bis es noch simmert
  2. Eier einzeln je in eine Tasse schlagen
  3. Mit dem Kochlöffelstiel im Wasser rühren bis sich eine Strudel bildet
  4. Aufhören zu rühren und die Eier vorsichtig nacheinander in den Strudel gleiten lassen. Dabei das Eiweiß vorsichtig über das Eigelb ziehen
  5. 3 Minuten simmern lassen, dann mit der Schaumkelle herausheben. Ausgefranstes Eiweiß abschneiden

Ich bin Petra Hammerstein, zwischen den Mahlzeiten führe ich unseren Fami­lien­betrieb, das Antiquariat Hans Hammer­stein in der Mün­chener Türkenstrasse. Mein Interesse gilt dem Essen und vom Mut anderer möchte ich erfahren.