Rezept

ID, 'menge', true); ?>

Russische Brotsuppe

Russische Brotsuppe

Brotsuppe mit Schmand

Ich koche weiter russische Suppen.

Brotsuppe mit Schmand
Brotsuppe mit Schmand

Warm will es nicht werden und ich habe wieder meine Pullover angezogen. Und ich koche weiter russische Suppen.

Heute Mittag gab es Brotsuppe, eine ideale Resteverwertung.
Wir hatten altes Schwarzbrot und einen Überfluß an Schmand, mit dem ich die nicht vorhandene Buttermilch ersetzt habe.
Von einem Freund bekomme ich morgen wieder Buttermilch, denn es ist noch eingeweichtes Brot übrig, was gut im Kühlschrank aufbewahrt werden kann. Die Variante gibt es dann morgen zum Mittagessen. Und: mit Gemüsebrühe ist die Suppe vegetarisch.

Gemüse anschwitzen und Brot dazugeben
Gemüse anschwitzen und eingeweichtes Brot dazugeben

Rezept

Rezept für vier Personen

Russische Brotsuppe

  • altes Schwarzbrot
  • 1 Liter Fleisch- oder Gemüsebrühe
  • 1 große Karotte
  • 1/2 Lauch
  • 1 Zwiebel
  • 2 Stangen Sellerie
  • Schnittlauch
  • 0,2 Buttermilch
  • 0,1 Milch
  • oder Schmand
  • Milch
  • 2 Eigelb
  • Salz/Pfeffer
  • Muskat
Je nachdem wie alt und hart das Brot ist Stücke schneiden. Nicht teilbare Brocken im Ganzen einweichen.
Das Gemüse klein schneiden und in einem Topf mit etwas Öl anschwitzen.
Mit der Brühe aufgießen, eingeweichtes Brot mit der Flüssigkeit  und der Milch zugeben und alles weichkochen.
Wird Buttermilch verwendet diese jetzt zugeben.
Mit dem Mixer pürieren, würzen und von  der Herdplatte nehmen. Die Eigelbe unterziehen und die Suppe würzen.
Auf die Teller verteilen, Schmand jetzt in die Suppe geben und mit Petersilie bestreuen.

Ich bin Petra Hammerstein, zwischen den Mahlzeiten führe ich unseren Fami­lien­betrieb, das Antiquariat Hans Hammer­stein in der Mün­chener Türkenstrasse. Mein Interesse gilt dem Essen und vom Mut anderer möchte ich erfahren.

6 Comments

Comments are closed.