Sommerlich: frittierte Fischchen

7. Juli 2015
Kommentare deaktiviert für Sommerlich: frittierte Fischchen

Sehr gut war's
Sehr gut war’s

Noch sommerlicher wäre noch eine Frittura di pesce gewesen.
Nur die müsste mit all ihren Bestandteilen aus kleinen Aquarelle, Muscheln, Krabben, Kalamar und kleinen Moscardini geplant werden.

Denn mein Fischgericht ergab sich durch Zufall: an sich war ich wegen Lammkoteletts zu Cavusoglu in die Goethestrasse gefahren, aber in die kleine Fischtheke schaue ich immer.
Neben dem üblichen Angebot an Wolfsbarschen, Karpfen und mir teils unbekannten Fische gibt es dort gelegentlich Rotbarben, gestern lagen diese kleinen Wolfsbarsche in der Auslage.
Vermutlich Beifang, gut, denn so wir der wenigstens gegessen.

Im türkischen Supermarkt wird der Fisch meist nicht geputzt oder ausgenommen verkauft, was günstiger ist, aber nicht jedermanns Sache.
Was aber niemanden abhalten sollte, es gibt auch anderswo Fisch und kroß gebacken mit frischer Zitrone waren die fische spektakulär gut!

weder geschuppt noch ausgenommen
weder geschuppt noch ausgenommen
salzen und mehlieren
salzen und mehlieren

in Öl knusprig frittieren
in Öl knusprig frittieren

die ersten Fische
die ersten Fische

dier ersten Fische
sind fertig

mit Zitrone servieren
mit Zitrone servieren

Rezept

Rezept für zwei Personen

Sommerlich: frittierte Fischchen

  • 500 Gramm Rotbarben oder Fische in dieser Größe
  • 2 Tassen Mehl
  • 1 TL Salz
  • 1 l hocherhitzbares neutrales Öl zum Frittieren
  • 2 Zitronen
 
  1. falls nicht ausgenommen zuerst vorsichtig alle eventuell stachelige Flossen abschneiden. Fische mit einem Messer oder Fischschupper im Waschbecken schuppen und abwaschen. Dann mit einer Küchenschere den Bauch aufschneiden und die Innereien entnehmen. Bauchraum auswaschen und Fische mit Küchenkrepp abtrocknen
  2. Fische innen und aussen salzen
  3. Mehl auf eine Platte geben
  4. 1 l Öl in einem Topf hoch erhitzen. Ein Holzstäbchen ins Öl halten, steigen kleine Bläschen stimmt die Temperatur, rauchen sollte das Öl nie
  5. Die Fische im Mehl wälzen, überschüssiges Mehl abschütteln und Fische vorsichtig ins heiße Öl geben, dabei nicht zu viele Fische auf einmal in den Topf legen
  6. Fische nach Hälfte der Garzeit einmal wenden, je nach Größe sind die Fische nach 3-4 Minuten fertig
  7. Herausnehmen, auf Küchenkrepp entfetten und heiß mit Zitronenschnitzen servieren. Dazu passt grüner Salat

ähnliche Einträge

%d Bloggern gefällt das: