Vitello Tonnato

Nie so richtig fotogen
Nie so richtig fotogen

Dafür aber besonders fein.
Weshalb es den Rest vom Tafelspitz heute so und nicht mit der Schnittlauchsoße gab.
Dieses Mal kommt das Fleisch für das Vitello nicht aus dem Topf, sondern aus dem Ofen.
Eigentlich die ideale Weise, einen Tafelspitz vom Kalb zu garen: im Ofen schrumpft das Kalbfleisch kaum, heruntergeschaltet auf 40° kann das Fleisch noch 1 Stunde im Rohr ruhen ohne dass sich noch viel tut.
Nur Brühe bleibt keine, was bei kleinen Portionen mit weniger Soße nicht schlimm ist, bei größeren Mengen fehlt es aber an Flüssigkeit.
Aber auch ohne Soße ist der Tafelspitz das dem Ofen ein toller braten, auch in dickere Scheiben geschnitten, mit etwas Gemüse dazu.
Und Morgen gibt es das letzte Stück mit der Schnittlauchsoße.

 

Thunfisch von bester Qualität verwenden
Thunfisch von bester Qualität verwenden
In dünne Scheiben schneiden
Fleisch in dünne Scheiben schneiden

dazu Kapern und Sardellen
dazu Kapern und Sardellen

Im Mixbecher pürieren
Mit Mayonnaise, Sahne im Mixbecher pürieren

Rezept

Rezept für zwei Personen

Vitello Tonnato

  • 200 Gramm Kalbfleisch rosé gebraten oder gekocht
  • 80 Gramm Thunfisch von sehr guter Qualität
  • 2 Sardellen
  • 1  1/2 EL kleine Kapern (Nonpareille),  gewaschen
  • 1 TL Mayonnaise
  • 2 EL Sahne
  • 1 Eigelb
  • 1 Spritzer Zitronensaft
  • 1 EL Olivenöl
  • Pfeffer/Salz
 
  1. Ofen auf 80° vorheizen
  2. Fleisch waschen,mit Küchenkrepp trockentupfen, auf den Rost des Ofen legen und einige Butterflocken darauf verteilen
  3. In den Ofen schieben und ein Backblech mit 1 cm Wasser darunter einschieben
  4. 3 1/2 Stunden garen, dann 20 Minuten ruhen lassen, dabei die Ofentüre öffnen
  5. Thunfisch aus dem öl nehmen und gut abtropfen lassen
  6. Kapern wässern (1 TL Kapern zur Dekoration beiseite stellen) und etwas kleinschneiden
  7. Mit Olivenöl, Eigelb, Kapern, Sardellen, Mayonnaise, Sahne und Zitronensaft in einem hohen Becher pürieren
  8. Mit Salz und Pfeffer abschmecken, sollte die masse zu dick sein mit einem EL Brühe verdünnen (oder ein EL Weißwein, 1 EL Wasser)
 

2 Kommentare

  • Kristin
    6 Jahren ago

    Hallo Petra, welchen Thunfisch hast du denn verwendet bzw. wo hast du ihn gekauft? Sieht super aus!

    • derMutAnderer
      6 Jahren ago

      Danke. Habe ihn bei Käfer gekauft, weißer Thunfisch im Glas von Ortiz (liebe ich auch die Sardellen…). Nicht günstig, aber man braucht nur 2 große Stücke und dann ist noch genug im Glas für 2 nicht zu kleine Essen mit Salat oder Gemüse…. Liebe Grüße Petra

%d Bloggern gefällt das: